Neues Deutschland, Sprachrohr der Linken, fordert in einem Beitrag zur Gewalt gegen AfD auf!


Es ist unglaublich was sich Linke herausnehmen. Jetzt fordern sie bereits in ihrem Sprachrohr „Neues Deutschland“, früher die zentrale Zeitung der SED, offen zur Gewalt gegen Andersdenkende auf. In dem Artikel rechtfertigt  der Autor auch Gewalt gegen die AfD, die er einfach auch zu „Nazis“ erklärt.
Ferdis Meinung zu dieser Fundsache: „Gewaltaufruf im Sprachrohr der Linken, dem ehemaligen Zentralorgan der SED, Neues Deutschland, gegen die AfD? Wird nun seitens der Bundesregierung, Justiz, Verfassungsschutz und Polizei etwas gegen diese Aufforderung zu Verbrechen unternommen? Wo bleiben die deutschen Innenminister, die Justiz und Polizei, das Gewaltmonopol des Staates? Seit wann bestimmen Antifa und andere gewaltbereite Linksextremisten wer ein „Nazi“ ist oder nicht?“
Ist der gewaltfreie Diskurs verlogen, weil die gesellschaftlichen Verhältnisse gewalttätig sind? – Ein Kommentar eines Antifaschisten, zu der Frage, was wirksam gegen AfD und PEGIDA getan werden könnte.
NEUES-DEUTSCHLAND.DE|VON HORST SCHÖPPNER
Werbeanzeigen

3 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 26. Mai 2016 at 0:01

    Angesichts der unverhohlen zur Gewalt gegen angebliche Staatsfeinde aufrufenden Systemvasallen aus dem linksgrünen Milieu drängt sich förmlich der Gedanke auf, daß hier wohl Weimarer Zustände (Zeitraum etwa 1929 – 1933) herbeiprovoziert werden sollen. Emotionen werden hochgepeitscht und sollen sich unkontrolliert in heftiger Gegengewalt entladen. Falls die Provokation gelingt, kann man sicher sein, daß die Kamerafritzen des Staatsfunks sofort zur Stelle sind, um die Gegengewalt, und nur die, in schaurigen Bildern einzufangen und dabei noch mächtig in ihrer Gewalttätigkeit aufzublasen. Das Wichtigste ist deshalb, daß diejenigen, gegen die sich die Provokationen richten, sich nicht provozieren lassen und unbedingt ihre Emotionen kontrollieren. Sobald sich jemand dazu hinreißen läßt, Gewalt mit Gewalt zu beantworten, spielt er das Spiel seiner Gegner. Die Provokationen sollen genau das erreichen.

    Grundsätzlich sollen die Menschen, und zwar alle, dazu gebracht werden, in blindwütiger Besinnungslosigkeit aufeinander einzudreschen, im Idealfall jeder gegen jeden. Die Systemvasallen auf der untersten Ebene der naiven Deppen merken dabei noch nicht einmal, wie sie von denen, die nicht ihre Freunde sind, skrupellos benutzt werden und nur als Heizmaterial dienen. Dabei denke ich insbesondere an die armen Tölpel von der Antifa, die aber gerade wegen ihrer Ahnungs- und Hirnlosigkeit besonders gefährlich sind. Ein früherer Arbeitskollege hatte einen Spruch auf seinem Schreibtisch: „Wer zu nichts fähig ist, ist zu allem fähig!“

    Dennoch kann jeder etwas tun, damit es möglichst nicht zum von ganz oben gewollten Inferno kommt, nämlich die bewußte Entscheidung zu treffen, seine emotionale Energie nicht für das Anheizen und Hochpeitschen gewaltsamer Konflikte zur Verfügung durch Andere zu stellen. So schwer es auch fallen mag, wer sich hinreißen läßt, hat verloren. Souveränität fängt beim Einzelnen an.

    Antworten

  2. Posted by Wählerin aus Chemnitz on 25. Mai 2016 at 14:42

    Ihr stellt die richtige Frage, warum greift bei den SED Nachfolgern nicht das Gewaltmonopol des Staates.? Auch hier in Sachsen ist die Linke eindeutig verfassungswidrig, besonders ihr Umfeld in Leipzig ist extrem gewalttätig und gefährlich.

    Antworten

  3. Posted by wana on 25. Mai 2016 at 11:26

    Ja Ferdi die handeln im Auftrag der Besatzungsverwaltung BRID:
    DER 4 Alliierten Mächte

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s