10 % für die AfD ist eine Gefahr für die CSU; Schäuble: „Ohne Zuwanderung geht Europa durch Inzucht unter“


Zwei Nachrichten erreichten heute früh unser Kurznachrichtenportal Vilstal:

1. Umfrage: AfD wird zur Gefahr für die CSU in Bayern http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/09/umfrage-afd-wird-zur-gefahr-fuer-die-csu-in-bayern/ via @DWN_de

10 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 17. November 2017 at 8:16

    Bei dem Begriff “ Inzucht “ komme ich ins Grübeln. Herr Schäuble meint, dass unser Land nur durch Flüchtlinge vor diesem Zustand bewahrt werden kann. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus ?
    Gerade unter den Zuwanderern ist die Gefahr von Inzucht besonders groß. Warum ?
    Wenn sich diese Leute in selbstgeschaffenen Ghettos abschotten, Heirat nur unter Verwandten geduldet wird, so muss doch zwangsläufig Inzucht entstehen. Wir Deutschen brauchen diese Leute nicht, um diese “ Seuche “ zu bekommen.
    Aber bei Hr. Schäuble, welcher als Schmiergeldbaron unrühmliche Zeiten hinter sich hat, ist man vor keinem Unsinn gefeit. Wie heißt doch ein Sprichwort: “ Alter schützt vor Torheit nicht „. Hier liegt wohl wie auch bei vielen Merkelblinden ein krasser Fall von Realitätsverlust vor.

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 9. Juni 2016 at 17:21

    Schäuble schluckt weder sonderbare rosa Pillen noch leidet er unter Wahnvorstellungen. Er sagt, was er sagen soll und offenbart den Deutschenhass der Marionetten-Bundesregierung. Die Deutschen sollen ethnisch verdrängt und schließlich ausgelöscht werden.
    Diese Äußerung von Herrn Schäuble, die an Menschenverachtung und Deutschenhass kaum zu überbieten ist, wird für keine Aufregung sorgen. Solange Boateng sich nicht irgendwie beleidigt fühlen kann, ist alles gut in Merkeldeutschland.

    Antworten

  3. Posted by Adolf Breitmeier on 9. Juni 2016 at 15:35

    Wenn Herr Schäuble wirklich meint, ohne Einwanderung gäbe es nur Inzucht, dann ist er entweder ein Lügner (das hat er ja schon nach meine Meinung bei der Spendfenaffäre bewiesen), oder er kennt nicht die einfachsten Regeln der Vermehrung.
    Ich will ihm keinen Biologieunterricht geben, aber das ist so ein Schwachsinnssatz, der gut über die Lippen kommt, so wie Frau Dr. Merkel behauptet, Europa ginge unter, wenn man den Brenner schließt, oder wenn der Euro scheitert (was er im Prinzip ist, eine gute Idee wissentlich zerstört), scheitere auch Europa. Ein starkes Europa kann nur existieren, wenn es starke Vaterländer hat, keine diktatorische Zentralregierung. Herr Schäuble will demnach noch mehr Leute ..reinholen“ >>> braucht er nicht, die kommen von selbst, fühlen sich eingeladen. In der Regierung wird viel Sch… Schwachsinn produziert. Es wird Zeit, dass die deutsche Wahlbevölkrerung aufwacht und für einen Umschwung sorgt.

    Antworten

  4. Posted by General Feldmarschall on 9. Juni 2016 at 14:00

    Zu Schaeuble: wer so was kund tut, der arbeitet insgeheim fuer einen anderen Dienstherrn, aber bestimmt nich fuer Deutschland, bzw. deren volkstumpolitischen Prioritaeten .

    Antworten

  5. Posted by Uranus on 9. Juni 2016 at 11:47

    Der mehr und mehr unverschlüsselt vorgetragene Irrsinn, den die Politpotentaten wie Schäuble in immer kürzeren Zeitabständen dem Volk als schmackhafte Speise auftischen wollen, läßt vermuten, daß die Verzweiflung des herrschenden Kartells über die immer mehr ins Stocken zu geraten scheinende Abarbeitung ihrer Umvolkungspläne größer ist, als bisher angenommen.

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 10. Juni 2016 at 9:17

      @ Uranus
      Sie haben völlig Recht! Das Tollhaus Deutschland wird immer schlimmer. Nach dem die Nazi-Keule und die Bildungsferne nicht mehr zieht, wird nun die Inzucht raus geholt.
      Der Bevölkerungsaustausch ist von der Merkel-Regierung gewünscht, weil alle Nationalstaaten abgeschafft werden sollen, mit dem Ziel die vereinigten Staaten von Europa zu schaffen. Dagegen müssen wir uns vehement wehren. Siehe „NEW WORLD ORDER.“

      Antworten

    • Verzweiflung kann ich bei denen nicht erkennen. Die weiden sich doch an unserer derzeit nahezu völlig machtlosen Wut.
      Aber wie Thormod der Skalde, der in der Schlacht von Stiklestad m.E. auf der falschen Seite kämpfte, sagte: Noch habe ich Fett um die Herzwurzeln.

      Antworten

      • Posted by Uranus on 15. Juni 2016 at 0:59

        Schäuble ist 1942 geboren. Ich unterstelle ihm, daß er das weiß, auch ohne sich genau an seine Geburt erinnern zu können. Er weiß heute also, daß er in einer Zeit das Licht der Welt erblickte, in der in Deutschland auf arische Rassenreinheit größter Wert gelegt wurde. Zudem war die Bevölkerungsdichte zu jener Zeit bei weitem nicht so hoch wie heute, der Ausländeranteil jedoch weit geringer als heute. Wenn man die aktuellen Äußerungen Schäubles nun ernst nähme, so hieße das ja nichts anderes, daß er sich damit in der heutigen Öffentlichkeit selber als reinrassiges Inzuchtprodukt bezeichnet. Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage, was treibt eine Politmarionette der BRD dazu, sich öffentlich in dieser seltsamen Form eines Rassismus’ gegen die eigene Person zu ergehen? Das kann ich mir nicht anders als mit Verzweiflung erklären. Eine andere Erklärung wäre zwar, daß Schäuble sich selber im Sumpf der politisch korrekten Umdeutung sprachlicher Begriffe versenkt hat und die Bedeutung seiner eigenen Worte nicht mehr versteht. Das scheint mir aber weniger wahrscheinlich, wenngleich nicht völlig unmöglich.

        Es mag Menschen geben, die über die Äußerungen Schäubles wütend sind. Ich bin es nicht. Ich habe Mitleid mit Schäuble, denn bei allem Blödsinn, den er so von sich gibt (geben muß?), ist er doch ein Mensch, vermutlich, wenn auch skrupellos und ohne jede Empathie.

  6. Posted by laboe-laboe on 9. Juni 2016 at 10:45

    Lieber Herr Schäuble, – was haben Sie nur verpasst, das ich jedoch erlebt habe?

    Bitte lesen Sie einmal:

    Sechseinhalb Jahrzehnte – Gelungene Integration, – wie sie wirklich funktionierte

    6 einhalb Jahrzehnte lebe ich in diesem Land. Und ich habe viele Nationen kommen und hier arbeiten und leben sehen. Insbesondere die Philippinos fielen mir dabei auf, sanfte, arbeitsame Menschen, dienstbare Geister. Menschen, die den Menschen achten. Und nicht nur sie haben ihren Platz in unserem wunderschönen Land gefunden. Es waren die Katschinskis, die Petrovs, die Sanchez, die Sevillas, die Margagliottas, die Papadopoulos, die Yamatos, die Smith, die Olsons, usw., somit Nationen aus aller Welt.

    All diese brachten auch ihre Religionen mit und es war zu keinem Zeitpunkt ein Problem, dass neben unserem Christentum der Buddhismus, das Judentum, sowie der Hinduismus in friedlicher Eintracht gelebt wurde.

    Diese Nationen kamen in dieses Land voller Hoffnung und voller Ehrgeiz, etwas zu erreichen.
    Diese Menschen fügten sich problemlos in die Gesellschaft ein und wurden ein lebendiger, aktiver Teil von Ihr. Parallelgesellschaften entstanden zu keinem Zeit, – im Gegenteil. All diese Völker verstanden es, auch untereinander menschliche, familiäre Verbindungen einzugehen. Und so wuchs in bereits mehreren Generationen eine intakte, multikulturelle Gesellschaft heran.

    Diese Gesellschaft zeichnete eines aus: der unbedingte, EIGENE Wille sich zu integrieren, sich arbeitsam einzubringen.

    Diese fleißigen, motivierten Menschen aus aller Welt hatten den unbedingten Willen, sich auf eigene Beine zu stellen. Und dafür schufteten sie. Sie schufteten hart und immer zielgerichtet.
    Ihre mitgebrachten Attribute waren: DANKBARKEIT, DEMUT, RESPEKT, FLEISS und WILLE:

    So zielgerichtet bewiesen sie von Anfang an, dass sie Teil dieser Gesellschaft sein wollen.

    Und sie sind es geworden, eine Stütze und verlässliche Größe unseres Volkes. Und darauf sind die Menschen dieses Landes sehr stolz. Denn das war und ist ein Paradebeispiel für eine gelungene Integration. Eine Integration deren Erfolg insbesondere darin bestand, dass sie immer aus EIGENEM ANTRIEB UND WILLEN erfolgte. Niemals war sie verordnet.

    Und niemals hat man im Gegensatz zu heute versucht, diese fleißigen Menschen mit absurden ‚Göttergaben‘ zu blenden, zu betäuben, zu füttern. Niemand bekam damals eine Rundum-Versorgung plus Taschengeld, plus freier Unterkunft, bis hin zum neu erbauten Reihenhaus.

    -Und das in Zeiten, wo unsere Landsleute in BaWü und Bayern regelrecht absaufen, liebe Mitmenschen verlieren, Hab und Gut gänzlich verloren, – um dann in BELEIDIGENDER ART UND WEISE eine Pauschale von € 500 bis 1.500 angeboten zu bekommen. SCHÄMT EUCH!
    KRETSCHMANN & CO1

    Diese aktuelle Zwischeninformation war notwendig, um den aktuellen Wahnsinn einmal aufzuzeigen.

    Den neben den erwähnten Religionen und Völkern sind selbstverständlich auch der Islam, die Türken zu erwähnen. Selbst diese Religion war zu Anfang in diesem Lande eher zurückhaltend und nicht fordernd. Das enge Zusammenleben, wie mit den anderen Volksgruppen, das war allerdings von Anfang an schon nicht gegeben. Dort blieb man schon damals lieber unter sich. Bis heute hat sich daran nichts geändert, außer, dass die Religion Islam inzwischen massivst fordernd auftritt.

    Inzwischen ist sie die Religion, die die Welt in Atem hält, und zwar negativ.

    Die Muslime, die wirklich friedliebend sind, – sie kommen leider nicht zum Zug gegen Diejenigen unter ihnen, die Gewalt predigen, Gewalt leben und Hass säen.

    Leider ist es so.

    Und so ist kein Wunder, dass die Sehnsucht der angestammten Bevölkerungen, nicht nur hierzulande, nach einem funktionierenden, harmonischen Miteinander immer größer wird.

    Die Sehnsucht ist da und der Wille, dies umsetzen, der wächst.

    Die Menschen hier wollen keine fortwährenden, unsinnigen Talkrunden, sie wollen keine Lügen der Politiker, sie wollen keine Lügen- oder Lückenpresse, die verfälscht, verschweigt und deckelt.

    Und sie wollen keine Stimmungsmache gegen sich, um sich den Mund verbieten zu lassen.

    Wenn Europas Freiheit bereits an den eigenen Lippen und der eigenen Haustüre endet, – dann verzichte ich lieber auf dieses Europa.

    Und wenn dieses Europa die falschen Menschen hineinlässt, Menschen die eben nicht in Not sind, Menschen die uns verachten, die uns bedrohen, die uns vergewaltigen, die uns verletzen, – ja, auch töten. Diese Menschen brauchen wir hier keinesfalls. Diese Menschen, die uns und unsere Werte anfeinden, die nehmen nur den wirklich Not bedürftigen Menschen den Platz weg.

    Die Menschen in Not, – die zeigen, so meine ich, auch noch ein Stück Dankbarkeit, Respekt und Demut.

    Die Anderen eben nicht. Und dafür werden sie wie das GOLDENE KALB umtanzt.

    Aber Ihr, die Ihr verantwortlich dafür seid, – Ihr huldigt den falschen Götzen.
    Diese Götzen werden sich irgendwann gegen Euch, gegen uns stellen, – sie werden niemals strebsam arbeiten. Und sie werden niemals ein Teil unserer Gesellschaft sein wollen.

    Das was sie wollen, – das ist eine eigene, eine vollkommen andere Gesellschaft. Und die hat mit unseren Werten absolut nichts zu tun.

    Deshalb – hört auf, die Falschen zu umtanzen. Lernt aus Euren Fehlern und gesteht sie Euch endlich ein. Ihr seid gerade dabei, eine Nation und den Rest Europas auszuliefern und hinzurichten.

    Wenn das die Zukunft unserer Kinder werden soll, dann Gnade ihnen Gott. Sie haben es nicht verdient.
    Eure Einsicht ist inzwischen (über)lebenswichtig, denn sie schützt Menschen, schützt deren Werte und rettet letztlich Leben.

    Heute seid Ihr die Hüter der Zukunft, einer Zukunft die da Frieden heißen MUSS – verspielt sie bitte nicht, die friedliche Zukunft, indem Ihr nur auf Euch und Eure Macht schaut. Ihr verstellt Euch sonst den Blick für die berechtigten,wachsenden Sorgen und Nöte der Menschen.

    Wolfgang Koll

    Hilden im Juni 2016

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu AFD-Wählerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s