Archive for 18. Juni 2016

Straubinger Tagblatt, PNP und zahlreiche andere Medien hinterfragen nicht einmal mehr den Auftraggeber einer Meldung


StraubingerTagblatt62016 Das Straubinger Tagblatt meinte seine Leser informieren zu müssen, wie weit rechte bzw. sogar rechtsextreme Gedanken in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Dazu benutzt es eine Studie der Uni Leipzig, angeblich wissenschaftlich, die von linken und linksextremen Stiftungen in Auftrag gegeben wurde. Seit wann bedient sich das Straubinger Tagblatt der SED nahen Rosa Luxemburg Stiftung? Ein wenig Recherche der Straubinger Redakteure hätte genügt, diesen Hintergrund zu erleuchten, nicht einmal erwähnt wurde das in unserer Heimatzeitung. Da wundern sich diese Zeitungsschreiber, daß das Ansehen ihres Berufsstandes weiter sinkt.

Im Deutschlandfunk hält der Politologo Schröder, der Uni Berlin, diese Studie aus Leipzig für belanglos, also als wissenschaftlichen Schrott. 

Dazu erhielten wir über Twitter diese Informationen:

Extremismusforscher von FU Berlin entlarvt politisch motivierte „Studie“ von linken Volkserziehern!

und
J. Eckleben ‏@Eckleben

ist links-grün orientiert, kriminalisiert die Mehrheit der Deutschen

Werbeanzeigen

Milliarden für Genderforschung, eine nutzlose Wissenschaft!


Information, die hier einging 

Fast doppelt so viele Professuren in Gender Studies wie in Altphilologie -bildungsklick.de – macht Bildung zum Thema