Archive for 23. Juni 2016

Tatort Berlin: Linksextreme Gewalttäter sollen Haus für Flüchtlinge räumen


Was geschieht? Nachts brennen Autos in Berlins Straßen. Die linke Szene ruft offen und verdeckt zur Gewalt auf. Siehe hier diesen Bericht im Berliner Tagesspiegel! Die Entwicklung können Sie über den Hashtag #Rigaer94 auf Twitter verfolgen. Haben Sie über die Zustände etwas in den Leitmedien gesehen, gelesen oder gehört? ZDF, ARD, Deutschlandfunk schweigen ebenso wie unsere Heimatzeitungen. Passen diese Krawalle nicht in die Hofberichterstattung?

Refugees welcome – aber nicht bei uns Linken! Zusammengestellt von

 

Ferdi: „Fundsache auf Facebook.Schneise der Zerstörung!“
Brennende Autos in Prenzlauer Berg, Barrikaden in Friedrichshain, Trümmer und Scherben in Kreuzberg, Abgefackelte Mülltonnen in Treptow. In der Nacht zum Donnerstag randalierte ein Chaoten-Mob auf Berlins Straßen
BZ-BERLIN.DE
Werbeanzeigen

Entdecke Deutschland Deine Heimat, Deggendorf, die Stadt der Donau und des Bayerischen Waldes!


StadtplatzDEG186201615Uhr

 

 

Stadtplatz in Deggendorf, Foto Juni 2016 (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Außenminister Kurz: „Keine Asylverfahren mehr in Europa! Damit werden Menschenleben gerettet!“


Ferdi zu dieser Fundsache: „Jetzt werden sich alle darüber aufregen. Diese Haltung des ÖVP (Schwesterpartei der CDU/CSU) Außenministers wird hartherzig und unmenschlich genannt. Aber dennoch rettet sie Menschleben; die Begründung, durch solches Handeln wird verhindert, daß die gefährliche Flucht überhaupt begonnen wird.“

In Zukunft sollten in ganz Europa keine Asylverfahren mehr durchgeführt werden, fordern österreichische Minister. So sollen die gefährliche Fahrt über
EPOCHTIMES.DE|VON EPOCH TIMES DEUTSCHLAND