Brexit lässt BMW kalt


In Dingolfing steht das größte BMW Werk. Deshalb ist diese Meinungsseite und der Gesprächskreis Rundertisch DGF sehr nah am Geschehen dran. Da nach dem Brexit der Briten sich die Horrormeldungen über den Einbruch der Wirtschaft häufen oder besser noch, durch die Medien bewußt geschürt werden, ist diese Fundsache auf Facebook von der Bild-Zeitung geradezu erfrischend.

Ferdi meint das ebenfalls: „Brexit ist auch für BMW kein Weltuntergang, wenn es nach dieser Fundsache auf Facebook ginge.“
 
Bremst der Brexit den Absatz von BMW oder nehmen die Motorenwerke durch den Austritt Großbritanniens aus der EU noch mehr Fahrt auf?
BILD.DE

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 25. Juni 2016 at 9:56

    Die Mehrheitsentscheidung der Briten betrifft natürlich in erster Linie die Briten selbst. Wer in GB BMW fahren will, der wird das auch weiterhin tun. Ein nicht unbedeutender Nebeneffekt ist, daß der Brexit eine schallende Ohrfeige für die Berliner Regimepotentaten samt ihrer großen Vorsitzenden und der systemgetreuen Medienvasallen ist. Und diese Tatsache genieße ich mit außerordentlich großem Vergnügen.

    Liken

    Antworten

  2. Der Brexit ist nur für das politische Establishment und gewisse Kreise der Finanzindustrie eine Katastrophe.
    Vor der EU ging es uns besser.
    Selbst wenn manche Dinge ein bisschen umständlichier werden, selbst wenn der Umsatz etwas zurückgeht. Was soll´s?
    Nur nicht auf die Argumentation der Gegenseite einsteigen.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: