Türkei: Deutschland unter türkischen Fahnen


Ferdi Fundsache auf Facebook: „Türkische Nationalisten rennen zu Tausenden mit ihrer Nationalfahne auf die Straßen Deutschlands. Unangemeldet scheinen sie bei uns ihren Kampf gegen die Putschisten auszutragen. Dieses Ereignis zeigt deutlich, die sind in Deutschland nie angekommen, sie halten sich an keine deutschen Gesetze, sie haben Deutschland übernommen (zumindest die Fanatiker Erdogans meinen, die deutschen Straßen gehören ihnen).“
Der Putschversuch in der Türkei hat in der Nacht in Berlin und anderen…
Werbung

10 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 19. Juli 2016 at 8:06

    Mittlerweile bin ich mir sicher, dass Gülen ein Wolf im Schafspelz ist. Vordergründig mimt er den Wohltäter und Friedensstifter und hintenrum verfolgt er ganz andere Ziele.
    Wieso ist die Gülen-Bewegung so reich? Da steckt doch irgendeine finanzstarke Interessengruppe dahinter, wahrscheinlich hat Soros hier seine Finger im Spiel. Die Demontage des Christentums und die Ausweitung des Islams lässt sich der schon was kosten.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 18. Juli 2016 at 9:52

    Ich könnte mir vorstellen, dass aus den ehemaligen Kollegen Erdogan und Gülen ein rivalisierender Machtkampf entstanden ist. Dass sich Gülen in die „USA“ abgesetzt hat, sagt ja schon viel aus.
    Gülen hat tausende Schulen errichtet, meiner Meinung nach mit der Absicht:
    1. die Schüler zu indoktrinieren und sie für sich zu gewinnen
    2. die Islamisierung voranzutreiben.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Adolf Breitmeier on 17. Juli 2016 at 13:16

    Dieser dilettantisch vorbereitete Putsch (ein Sodat soll gesagt haben, alle glaubten, es handele sich um eine Übung) spielt Herrn Erdogan wunderbar in die Hände. Jetzt kann er richtig loslegen und die Armee ganz auf sich einschwören, seine Anhänger triumphieren. Aber etwas für Deutschland viel Interessanteres hat sich gezeugt: Innerhalb kürzester Zeit vermag Herr Erdogan seine Leute (mit deutschem Pass, alle nach Ansicht unserer politischen Eliten wunderbar integriert!!!) hier in Deutschland auf die Straße zu bringen. Wenn er will, so scheint mir, kann er jederzeit Deutschland übernehmen, indem seine Leute Wasserwerke, Energiezentralen und Radio- und Fernsehstationen übernehmen lässt. Jedes Institutuion hat seine türkische Putzfrau, mit allen Schlüsseln. Und schluppdiwupp lernen wir alle türkisch und werden Islamer: Mohammed: Aslem Aaslam Unterwirf dich > und du wirst sicher sein, wann war ein Sklave je sicher?

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by wana on 17. Juli 2016 at 16:10

      Es hat keinen versuchten Militärputsch in der Türkei gegeben,
      es war eine von Erdogan inszenierte Vorstellung, um sich die
      totale Macht zu sichern.

      Gefällt mir

      Antworten

      • Das ist eine Vermutung, die sich nicht belegen läßt!

        Gefällt mir

      • Posted by Maria S. on 18. Juli 2016 at 7:54

        Dass Erdogan diesen Putsch selbst inszeniert hat, kann ich mir nicht vorstellen.

        Gefällt mir

      • Posted by Maria S. on 18. Juli 2016 at 8:52

        Nachtrag
        Wie heute zu lesen ist, sind auch gute Freunde von Erdogan bei dem Putsch ums Leben gekommen. Wenn also Erdogan selbst hinter diesem Putsch stecken würde, hätte er doch logischerweise vorher all seine Freunde und Bekannten in Sicherheit gebracht.

        Gefällt mir

      • Posted by Gerhard Bauer on 18. Juli 2016 at 16:38

        Das Fußvolk erfährt immer erst als letztes was wirklich los ist. Es ist ganz normal, dass solche Dinge als Übung oder als Manöver vor der Mannschaft dargestellt werden.
        Welcher Wehrpflichtige Buwe wusste bei NATO-Alarm schon, ob es sich um eine Übung oder doch um den, wenn auch unwahrscheinlichen, Ernstfall.
        Manöver dienen auch der Verschleierung von Angriffsvorbereitungen, wenn die Soldaten erst mal in der Ausgangsstellung sind, scharfe Munition ausgegeben wird und der Tagesbefehl verlesen wird, dann weiß jeder, dass es ernst wird.

        Geheimhaltung ist die halbe Miete.

        Das war schon ein echter Putsch, er ist halt fehlgeschlagen und es werden Köpfe rollen. Dass Erdogan die Chance nutzt, ist doch klar, wer würde das nicht tun. Im Falle eines Gelingens wäre die Sache umgekehrt gehandhabt worden. Auch klar, oder.
        Dass die Putschisten vielleicht in ein offenes Messer gelaufen sind, kann nicht ausgeschlossen werden. Der Erdogan ist ja auch nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen.

        Türken sind und bleiben Türken, mögen sie einen buntesdeutschen Pass haben oder nicht. Das ist das, was die Türken von manchen Deutschen unterscheidet, sie wissen wo sie hingehören. Insofern wird es ihnen auch nicht schwerfallen, eines schönen Tages, dass sie wieder dahin zurückgehen, wo sie hergekommen sind.

        Gefällt mir

  4. Posted by Maria S. on 17. Juli 2016 at 7:58

    Ja, aber die Gülen-Bewegung ist mir auch suspekt. Angeblich will der in seinen vielen Schulen die Islamisierung vorantreiben.

    Gefällt mir

    Antworten

  5. Posted by Calendula on 17. Juli 2016 at 1:19

    Ein Körper, der sich nicht mehr wehren kann, dessen Immunabwehr gegen ihn schädigende Erreger und Substanzen außer Gefecht ist, geht einfach schlicht und ergreifend – – -irgendwann zugrunde. Wie sollte es mit einem Land anders sein?

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: