Berliner Rassismus: Umbenennung der alten #Mohrenstraße in Möhrenstraße gefordert


  1. Eingang auf Vilstal: Andere Sorgen haben die in Berlin wahrscheinlich keine!
  2. Schnell gemacht.

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Adolf Breitmeier on 24. August 2016 at 15:44

    Kann man schwachsinnige Idiotie noch steigern? Als ich Kind war wurde im Volksempfänger oft das Lied gespielt: Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin, wo die Verrückten sind, da gehörst du hin,…

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Lasst euch den Mohrenkopf schmecken. Ich kaufe mir jetzt einen Neger, vielleicht auch einen Russen und werde dabei ein Wienerschnitzel, vielleicht aber auch ein Zigeunerschnitzel verspeisen. Ein Wienerwürstchen besser ein armes Würstchen wer böses dabei denkt.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by Maria S. on 24. August 2016 at 12:43

    Noch nichts davon gehört? Es gibt doch jetzt die „new political correctness“. Die normale political correctness war gestern. Nun geht es nicht nur um die Gegenwart und Zukunft, sondern auch um die Vergangenheit. So will man rassistische, bzw. nicht ausländerfreundliche Äußerungen in Büchern usw. entfernen. Eine Säuberung der Historik sozusagen. Dabei haben wir gar nicht den 1. April.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: