Extrem linke Gewalt, alle schweigen und keiner handelt!


Ferdi zu dieser Fundsache:

„In vielen Städten gibt es schwere Gewalt und Brandstiftungen von Links, was aber scheinbar die Merkelregierung, die Bundesländer und Medien wenig interessiert. Gerade wurden die Mittel gegen imaginäre Rechte im Bundeshaushalt 2017 verdoppelt, von 50 auf 100 Millionen Euro. Für die Bekämpfung dieser tatsächlichen linken Gefahr ist nichts vorgesehen. Man hört nicht einmal eine klare Stellungnahme von Maas, Schwesig, de Maiziere, Schäuble, Gabriel und Merkel dazu. Und das Schweigen der sogenannten Oppositionparteien im Bundestag, die Grünen und die Linken, ist besonders laut. Auch in der Presse liest man wenig oder nichts, Fernsehen und Radio ist auch still!“

Nach dem Anschlag auf Polizeifahrzeuge in Magdeburg ist im Internet ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Linksautonome schrieben, sie hätten die Autos…
VON MDR.DE
Advertisements

4 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 11. September 2016 at 8:43

    Lieber Ferdi, mit Deiner Bemerkung, daß finanzielle Mittel, sprich Steuergelder, aufgebracht werden in einem Kampf gegen imaginäre Rechte und damit gegen einen eingebildeten Feind, hast Du völlig recht. Politikwissenschaftler versuchen seit Jahrzehnten ziemlich erfolglos die Frage zu klären, was politisch „rechts“ eigentlich genau ist. Die Verschwender von Steuergeldern hingegen scheinen es zu wissen. Wahrscheinlich stützen sie ihr „Wissen“ dabei aber nur auf eine Tautologie: Rechts ist das, was nicht links ist. Wobei sich dann aber wieder die Frage erhebt, was eigentlich „links“ ist. Wie dem auch sei, links ist immer gut und rechts ist immer böse. Also ist das Anzünden von Autos immer eine gute Tat, sofern die Autos von „Linken“ angezündet wurden. Und gute Taten müssen nicht angeprangert werden.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Hier eine Auflistung der Todesopfer von linksextremer Gewalt:
    http://bibliolinx.wikispaces.com/Todesopfer+linker+Gewalt

    Anzahl der politisch motivierten Straftaten mit rechts- und linksextremistischem Hintergrund* in Deutschland im Jahr 2015 nach Art des Delikts
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 11. September 2016 at 7:28

    Richtig, linke Gewalt wird einfach totgeschwiegen. Von den zunehmenden Anfeindungen und Angriffen gegenüber AfD-Politikern liest man selbstverständlich auch so gut wie nichts. Wären Poltiker der etablierten Parteien betroffen, sähe das freilich anders aus.
    http://www.nwzonline.de/oldenburg/blaulicht/tumulte-zum-wahlkampf-ende_a_31,1,576295097.html

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by Adolf Breitmeier on 10. September 2016 at 19:28

    Linksfaschisten fürchten nichts mehr, als dass ihre Taten ans Licht kommen. Zu diesem Zwecke muss man irgendwo einen ,,Teufel“ finden – und wenn es ihn nicht gibt, wird er erfunden. Das Recht wird dabei mit Füßen getreten. Da ein großer Teil der Presse in der Hand der SPD (mitunter nur mit Anteilen) sich befindet, wird selbstverständlich nicht über die ,,Hilfstruppe“ berichtet.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: