Archive for 20. September 2016

Identitäre Bewegung (IB): Wer zuletzt lacht………?


 
 
 76.738 Aufrufe

Die Arena


bayeningolstadtarena2016Foto vom 17.9.206 (zum Vergrößern aufs Bild klicken), die Arena beginnt sich allmählich zu füllen, die Spieler laufen sich warm.

Es ist schon etwas Besonderes zum runden Geburtstag als Geschenk einen Freiplatz zu einem Bundesligaspiel beim FC Bayern zu erhalten. Die Atmosphäre in der Münchner Arena zu schnuppern, das Gedränge unter weitgehend Gleichgesinnten zu genießen. Eine Erfahrung, die man so schnell nicht vergisst. Der Beschenkte ist nicht undankbar, wenn er seine Beobachtungen und Gefühle kurz schildert. Für Tausende von Menschen ist alle 14 Tage zum Heimspiel, und zwischendurch noch zur Champions League, ein runder Geburtstag. Gibt es etwas Schöneres? Schon im alten Rom gab es bekanntlich Brot und Spiele. Unten auf dem grünen Rasen kämpfen die modernen Gladiatoren gegeneinander. Statt Leben oder Tod, heißt es heute, wieviel Millionen bekomme ich?  So gesehen ist es nicht verwunderlich, daß dort eine bunte Truppe der besten Kicker der Welt zusammenkommt, die ideale Multikulti-Truppe, die sich noch nicht ganz in der Zuschauermenge widerspiegelt. Auf den Rängen ist noch das Autochthone vorherrschend. Aber bekanntlich arbeiten unsere Politiker und Medien an der Veränderung dieses Rückstandes. Am nächsten Tag in den Niederungen der A-Klasse, hier kann man nicht mehr absteigen, trifft sich am Spielfeldrand die Familie und begeistert oder ärgert sich über die Leistungen des Vaters, des Sohnes oder Enkels auf dem Spielfeld. Meist laufen hier noch Einheimische auf, es sei denn auch hier tauchen schon Gutmenschen auf, die meinen, eine Gelegenheit zur Integration für unbegleitete Jugendliche aus Eritrea gefunden zu funden. Für die Dorfburschen bleibt ja noch immerhin die Reserve.

„Volldemokraten“ versus AfD


Unser Leser Uranus erklärt diesen Politikertyp:

Eselei2016Ja, der Gabriel Siggi! Er, der Siggi, besonders auch Cem Özdemir und eine ganze Reihe anderer lupenreiner Volldemokraten tun gerade so, wären die AfD-Wähler vom Himmel herabgefallen. Die Volldemokraten versuchen auch hier wieder mit schon fast mitleiderregendem Getue, wobei man gar nicht weiß, ob man dieses Getue als tragikomisch oder als peinlich bezeichnen soll, zu verschleiern, daß es der AfD bereits seit zehn Landtagswahlen gelingt, neben der großen Gruppe der vormaligen Nichtwähler vor allem frühere Wähler der CDU, SPD, FDP, der Grünen und der Linken auf ihre Seite zu ziehen.

Es sind also gerade sehr viele Wähler, die vormals die ganz doll superdemokratischen Parteien gewählt haben und ihre Stimme seit einiger Zeit nun aber der AfD geben. Die AfD saugt gerade die Stimmen aus dem volldemokratischen Lager ab. Anstatt sich über diesen Trend Sorgen zu machen und sich zu fragen, warum aus vormals volldemokratischen Wählern plötzlich vermeintliche Undemokraten geworden sind, schwätzen sich die Potentaten der hohen Politik selber froh und machen aus den erheblichen Verlusten, die gerade die ehemaligen „Volksparteien“ CDU und SPD in letzter Zeit hinnehmen mußten, grandiose Wahlerfolge. Sie, die Volldemokraten, zerschlagen sich gerade selber die Basis ihrer eigenen Existenz und merken es noch nicht einmal.

Ja, ja, die Volldemokraten und die Realität: Zwei Welten prallen aufeinander! Es wird dem Siggi aber egal sein, solange er seine Posten behält.

Asylantenunterkunft auf Lesbos brennt


Infoeingang auf Vilstal, ihr Ziel ist Deutschland!

🌏 Tausende fliehen vor Feuer in Flüchtlingslager auf Lesbos ET