Archive for 29. September 2016

Zustandsbeschreibung von Berlin?


Meldung, die als Kurznachricht auch Vilstal erreichte:

Wie der Begriff „Umvolkung“ der CDU Bundestagsabgeordneten gemeint sein könnte


Ungeachtet der Tatsache, daß in vielen Brennpunkten unseres Landes tatsächlich ein Austausch der autochthonen Bevölkerung bereits stattgefunden hat, um es mal etwas vorsichtiger (gar bewußt gestelzt) auszudrücken, übersetzt unser Leser Uranus die CDU Bundestagsabgeordnete Kudla gleichzeitig mit einer Empfehlung einer Sprachregelung für die AfD Sprecherin von Storch:

„Frau Kudla hat gezeigt, daß sie wichtige Themen selbstbewußt und klar ansprechen kann, durchaus provozierend, was zu mehr Aufmerksamkeit führt, und das sind genau die Leute, die in der AfD die besten Entfaltungsmöglichkeiten finden werden.“

Ferdis Fundsache auf Facebook:

Innenminister de Maizière hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Kudla aufgefordert, ihre Äußerungen über eine angebliche „Umvolkung“ Deutschlands…
DEUTSCHLANDFUNK.DE

Woanders gelesen: EU-Papier zur Neuansiedlung: 10000 Euro für jeden Neubürger


Entnommen Deutsche Ecke 

Wir enthalten uns bewusst jedes Kommentars. Wer Augen im Kopf hat, möge lesen. Entweder das Originaldokument hier: europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm … oder das bereits aufbereitete Vi…

Quelle: Woanders gelesen: EU-Papier zur Neuansiedlung: 10000 Euro für jeden Neubürger

Zusammenarbeit der CDU mit dem linksextremen Rand


Ferdi meint zu dieser Fundsache:
„Das ist die Nationale Front der Blockparteien. Gemeinsam blasen sie einen Popanz auf, den sie ebenso gemeinsam bekämpfen wollen. Interessant ist die Bandbreite, von der FDP über die CDU bis hin zum extremen linken Rand. Was dazu wohl die Schwesterpartei der CDU, die CSU meint? Die demokratische Legitimation geht verloren, wenn man gemeinsame Sache mit den Nachfolgern der SED, der Mauermörderpartei macht, oder?“
Berliner Konsens
Gemeinsam mit anderen demokratischen Parteien in Berlin haben wir den Berliner Konsens gegen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Antisemitismus und Rassismus unterzeichnet. Organisiert wurde das Ganze von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR).
GRUENE.BERLIN