Dresden: Anti-Pegida Demo war eine ziemliche Pleite


Trotz Aufruf auf allen Kanälen, morgens auch der Deutschlandfunk mit Prominenz, Widerstand gegen Pegida in Dresden zu zeigen, kamen zu dem „Bürgerfest“ in Dresden allenfalls 3000, meist Linke, zusammen. Bezeichnend diese Leserkommentare an den „mdr“, Zitat:

D.o.M.4

„3000 Teilnehmer heute. Respekt ! Bei ungefähr einer halben Million Einwohner und allein 36000 Studenten in der Stadt ist das echt eine klare Ansage für Weltoffenheit und Toleranz. Da hat heute die demokratische Mehrheit endlich mal die Klare Kante gezeigt. Oder geliefert, wie man das derzeit gern nennt.“

walter1

„2 Demonstrationszüge plus 1 Bürgerfest =1/2 Pegida
Vielleicht zeigt sich hier langsam, wer die Meinung des Volkes vertritt.“

Bericht über die PEGIDA Veranstaltung am Sonntag!

 

3 responses to this post.

  1. Posted by Wählerin aus Chemnitz on 18. Oktober 2016 at 10:37

    Ich habe gestern auch den Aufruf des Chefs der Semperoper im Deutschlandfunk gehört, doch gegen die widerlichen PEGIDA Demonstranten Gesicht zu zeigen. Ganz besonders stolz sei er, daß jeden Montag bei den PEGIDA Demos die Beleuchtung der Semperoper ausgeschaltet wird. Diese Typen nennen sich selbst intellektuelle Elite (übirgens ein Wessi – ich mag als Deutsche und stolzer Sachse diese Vereinfachung überhaupt nicht, aber bei solchen Belehrungen ist das in in diesem Fall angebracht) und haben aber tatsächlich nur ein Brett vor dem Kopf. Daß in Dresden nur etwa ein Drittel der Teilnehmer der tags zuvor stattgefundenen PEGIDA Veranstaltung zusammengekarrt werden konnten, ärgert natürlich solche Typen. So vermelden sie dann selbst in den Nachrichtensendungen des Fernsehens, daß Tausende Dresdener gegen PEGIDA aufstanden. Die PEGIDA Demo, die mit Tricks für den Montag verhindert und deshalb auf den Sonntag vorverlegt wurde, wird dagegen mit rund 10 000 Teilnehmern ( Behörden „Flächenabschätzung“ 8 000) klein geredet. Das ist ein neuer Beweis für die Lügenmedien.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 18. Oktober 2016 at 12:53

      Ich denke, es ist so, dass jeder, der bei Merkels political correctness nicht mitspielt bestraft wird. So z. B. werden wahrscheinlich die staatlichen Zuschüsse oder Fördergelder für die Semper-Oper gekürzt oder gestrichen.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Maria S. on 18. Oktober 2016 at 8:58

    Es hieß doch immer, dass bezahlte linke Demonstranten mit Bussen angekarrt werden.
    Scheinbar haben die jetzt auch keine Lust mehr. Könnte sein, dass immer mehr Leuten zwischenzeitlich ein Licht aufgeht.

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: