Unsere Kirchenfürsten, heute, 500 Jahre nach Luther?


Ferdi meint zu dieser Fundsache: „Eigentlich ist das gar keine Satire, wenn Bischöfe zu ihren „Schäfchen“ reden.“
In einer Rede zur Eröffnung des Lutherjahrs hat der Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford-Strohm auf die Relevanz Martin Luthers für die Gegenwart hingewiesen. Der Wittenberger Theologe habe schon vor 500…
MORGENGAGAZIN.COM|VON AUGUSTIN STENGER

One response to this post.

  1. Posted by Maria S. on 4. November 2016 at 9:23

    Martin Luther würde sich im Grabe umdrehn, ob dieser heutigen Kirchenheuchlern.
    Hat er doch schon seinerzeit bemängelt, dass die Kirche nicht mehr die Lehre Christi
    vertritt, sondern sich dem Bösen zugewandt hat.

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: