Livebilder vom CDU Parteitag


Diese Twitternachricht ist nicht nur Satire. Sie bildet eher schon die Wirklichkeit wieder, wenn man bedenkt, daß die CDU Delegierten länger als 11 Minuten stehend nach der Rede von Merkel in die Hände klatschten.

Erste Livebilder vom

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Posted by gaf on 11. Dezember 2016 at 16:23

    Eines sollte doch jedem realistischen Selbstdenker klar geworden sein:
    mit dem Skandieren und der Forderung von „Merkel muß weg“ ist es nicht getan.
    Wenn auch Merkel und ihre führende Lakaientruppe in CDU /CSU -natürlich neben der restlichen linksgrünen Einheitsfront- das Kristallisationskorn ist, das seit Dekaden für DAS ZERSTÖRENDE in dieser BRD steht, sind die vielen benebelten hirnlosen CDU /CSU- Symphatisanten und die unkritischen und feigen dauerklatschenden Mitglieder und Delegierten dieser Parteien am in dieser BRD herrschenden Zustand in nicht geringem Ausmaß mitschuldig und dereinst zur Verantwortung zu ziehen.
    Ein u.a. vor einigen Tagen höchstrichterlich ergangenes Urteil fordert: Mitgegangen- mitgefangen! Nichtgeleisteter Widerstand begründet die Verurteilung!

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Maria S. on 8. Dezember 2016 at 12:37

    Bei Honecker soll es am Schluss auch so gewesen sein.
    Die CDU ist nur noch oberpeinlich. Glauben die doch etwa am Ende, dass sie mit dieser Aktion alle AfD-Stimmen wegklatschen können.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by floydmasika on 7. Dezember 2016 at 7:26

    Hat dies auf Bayern ist FREI rebloggt und kommentierte:

    Angela Merkel erhielt noch längere Steh-Ovationen als schon vor einem Jahr und wurde mit knapp 90% zur Parteivorsitzenden gewählt, was durchaus unter den normalen Erwartungen der CDU liegt. Dazu war es ferner nötig, die parteiinternen Kritiker ihrer Willkommenspolitik mit allerlei Versprechen harter Abschiebungsmaßnahmen zu besänftigen und die Partei auf einen Kurs zu bringen, den Merkel weniger glaubwürdig als der Vizevorsitzende Thonmas Strobl vertritt, dem Horst Seehofer den Rücken stärkte. Die SPD klagt nicht von ungefähr darüber, dass die „Spaltung der Gesellschaft“ mitten durch die CDU gehe. Wie stark sich diese Spaltung noch auswirkt und in welchen Sog die CDU noch gerät, können wir alle ein Stück weit beeinflussen.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Parteileute sind Gefolgsleute, überall auf der Welt.
    Es ist falsch kommunistische Parteitage als Negativbeispiel zu zeigen.
    Vielleicht tut die nordkoreanische Parteiführung mehr für ihr Volk als es die Berliner Republik je tun wird?
    Vieleicht ist auch hier die Lügenpresse am Werk und das Ganze Elend ist mehr dem Aushungern durch die brave, freie Welt geschuldet?

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: