Rotrotgrün will mit 10 000 Stammtischkämpfern in den Bundestagswahlkampf marschieren


Die ersten Ausbildungsmaßnahmen von kompetenten Stammtischbrüdern für die Hoheit über den Stammtischen findet bereits in Berlin statt, wenn diese Fundsache auf Facebook kein „Fake“ ist. Aber da es tatsächlich Saufen gegen Rechts und Bierdeckel gegen Rassisten gibt, ist diese Meldung unter faktisch einzuordnen.

Ferdi  meint dazu:
„Wer bezahlt eigentlich diese Sturmabteilung, genannt Stammtischkämpfer, von Rotrotgrün und anderen „Demokraten“? Schwesig, Schäuble, Merkel? Diese Ausbldung zum Kämpfer für die Meinungsfreiheit hat was oder? Kostet aber auch!“
10.000 „Stammtischkämpfer“ will das Bündnis „Aufstehen gegen Rechts“ bis zur Bundestagswahl ausbilden. Wir waren bei einem Workshop dabei.
VICE.COM
Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 13. Dezember 2016 at 13:51

    Das ist mal wieder einer dieser tragikomischen Aktionismen, bei denen man nicht weiß, ob man darüber lachen oder weinen soll. Wie bei den kürzlich hier vorgestellten Kampfstrategien der genderideologisch verblendeten Kirchenfürsten christlicher Kirchen, handelt es sich auch bei dieser „Stammtischkämpfer*innen-Ausbildung gegen rechtspopulistische Parolen“ um ein Spezialtraining, bei dem die Teilnehmer lernen, beim „Aufstehen gegen Rechts“, also beim Kampf gegen einen postfaktischen Gegner, gewissermaßen gegen sich selbst zu argumentieren. Diesen heldenhaften Kämpfern für das Gute kann ich dazu nur viel Erfolg wünschen.

    Die Maria aus dem Schwarzwald echauffiert sich über ihre Kollegen, die es gewagt haben, angesichts der in der Nähe ihrer Wohnungen vorhandenen Flüchtlingsunterkunft, sich mit Pefferspray und Schreckschußwaffen zu versorgen. Soso, die Maria aus dem Schwarzwald hat also offensichtlich ein Problem damit, daß ihre Kollegen, also freie Menschen, eine freie Entscheidung getroffen und
    Gegenstände gekauft haben, die auf einem freien Markt völlig legal erworben werden können. Das paßt der Maria aus dem Schwarzwald offensichtlich nicht. Aber seien wir ihr dankbar dafür, daß sie hier in aller Offenheit der Welt ihre wahre Gesinnung präsentiert.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. An welchen Stammtischen die wohl zugelassen sind.
    Wenn´s an den richtign Stammtisch oda in de richtige Boazn kemman, konns scho passian dass eane noß in´d Schua eineged. Paßt scho.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: