Archive for Dezember 2016

Christen feiern Weihnachten 2016 wieder in Aleppo


Fundsache auf Facebook. Was unsere Medien in den Berichten über Syrien verschweigen.
In Aleppo haben die Christen erstmals seit Jahren Weihnachten in der Hoffnung auf Frieden gefeiert.
DEUTSCHE-WIRTSCHAFTS-NACHRICHTEN.DE
Werbung

Weihnachtsgruß aus Schlesien


Heute erhielt ich vom Bezirksverband der Schlesier Oberbayern diese Zusendung. Mein Vater, der zeitlebens ein Oberschlesier blieb, sich mit fast 90 nicht von seinen besorgten Kinder davon abbringen ließ, seine Heimatstadt Gleiwitz immer wieder zu besuchen, verstarb vor drei Jahren, einen Tag vor Weihnachten mit fast 92. Aber nicht nur für ihn, für alle Deutschen, stelle ich diesen Weihnachtsbrief der heute in Oberbayern lebenden Schlesier ein.

Es grüßt alle Leser Joachim Hahn

Frohe, friedvolle  Weihnachtsfeiertage wünscht mit dem schlesischen weihnachtlichen Chorwerk

https://www.youtube.com/watch?v=e-q9ss_phO8
Schlesische Weihnacht: Transeamus

der Bezirksverband der Schlesiervereine in Oberbayern

Es singen:

Augsburger Domsingknaben, Leitung Reinhard Kammler

Transeamus usque Bethlehem, ist ein schlesisches weihnachtliches Chorwerk eines unbekannten Komponisten. Der in lateinischer Sprache gesungene Text basiert auf der der biblischen Weihnachtsgeschichte im Evangelium nach Lukas und erzählt den Entschluß der Hirten, nach Bethlehem zu gehen, begleitet vom „Gloria“ der Engel.

Die Pastorella ist in Stimmenmaterial aus dem Breslauer Dom überliefert, das der letzte deutsche Domkapellmeister Paul Blaschke aus dem belagerten Breslau nach Westdeutschland retten konnte.

Schweizer Zeitung nennt Verantwortliche für das Berliner Attentat


Ferdi meint zu dieser Fundsache auf Facebook: „Solch eine Abrechnung mit der Politik der Merkel Regierung und der EU traut sich nur ein Journalist aus der Schweiz.“
ZeitungenKurhausBadFüssing3172015Die Meinung der Basler Zeitung findet man hier nicht!
Der Anschlag von Berlin: Was wir daraus lernen – und manche unserer Politiker nie.
BAZONLINE.CH

Gedenken der Toten des Attentats in Berlin: Die Münchner feixen mit bunten Schildern in die Kamera!


Das Straubinger Tagblatt berichtete, daß die Münchner mit Schildern „München ist bunt“ der Opfer des Berliner Attentats, gedenken. Besonders perfide ist es, wenn diese die schreckliche Tat mißbrauchen und instrumentalisieren. Diese Bunten diffamieren  Kritiker der Flüchtlingspolitik als Populisten und stellen sie auf die gleiche Stufe mit den islamischen Terroristen. Geht es eigentlich noch bösartiger, ist das nur die Dummheit einer kleinen Münchner Minderheit, die sich da in Szene setzt, allen voran immer Grüne, Linke, SPDler und auch irgendwelcher „Pfarrer“?Darunter machen sich auch selbsternannte Intellektuelle wichtig. Der Kommentar im Straubinger Tagblatt, die Füße werden kalt, die Herzen warm. Die Wirklichkeit ist aber eher, das Hirn ist leer, die Herzen eiskalt. Der Beweis dafür sind die demonstrativ hochgehaltenen Pappschilder, „München ist bunt“. Und das auf einer Gedenkveranstaltung? Dumm, dümmer, am dümmsten! Gott sei Dank, sind nicht alle Münchner so, das zumindest läßt hoffen.

muenchengedenktbuntderberlineropfer23122016Presseschau Straubinger Tagblatt, 23.12.2016

Ob diese Bunten, gefangen in ihrer dumpen Ideologie, noch Empathie empfinden können?

A mother cries about her son who was injured+is in a coma. He’s a victim of . Desperate parents blame Merkel.

Original (Englisch) übersetzen

https://www.youtube.com/embed/dNwBh0ssRhc  (klicken Sie hier an, um den Film zu sehen)

Dresdener Striezelmarkt


In haben die Bürger schon immer einen kritischen Humor

Brechen wir das Schweigen! Nennen wir die verantwortlichen Berliner Politiker und Parteien!


Ferdis Meinung zu dieser Fundsache auf Facebook:
„Schweigespirale bekommt Risse! Richtig dieser deutliche Kommentar (selten trauen sich Journalisten der Fernsehanstalten solche Sätze zu sagen)! Es geht um unsere Heimat und unsere Freheit. Das müssen die verantwortlichen Politiker und Parteien in Berlin begreifen. Sie müsen den Zorn der Bürger zu spüren bekommen.“

Statt für die innere Sicherheit zu sorgen, will die Merkel-Regierung ein Abwehrzentrum gegen Desinformation


„Abwehrzentrum gegen Desinformation“: Innenministerium will „Fake News“ stoppen via

Eine Erklärung zum deutschen Rechtsstaat


Meinung im Kurznachrichtenportal Twitter:

Ein Kommentar den ich zu den aktuellen Geschehnissen auf der FB – Seite von ZDF – gelesen habe:

 

Wer Grenzen abbaut, verschiebt sie vor die eigene Haustür!


Der Spruch des Tages auf Twitter.

Martin Lichtmesz hat orli sagi retweetet

Wer Grenzen abbaut, verschiebt sie lediglich, manchmal bis vor die eigene Haustür.Martin Lichtmesz hat hinzugefügt,

Zwei Lösungen wie unser Land sicherer werden könnte!


Fundsache auf Facebook, zwei Lösungen damit unser Land wieder sicher wird. Einmal die vom CDU Generalsekretär Tauber und damit auch der Merkel-Regierung und die von dem bekannten Anwalt Steinhöfel. Unsere Leser werden sich ganz sicher für die richtige entscheiden:

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text
Joachim Nikolaus Steinhöfel
 „Das ist Taubers Lösung? Meine lautet auszugsweise: Abschiebung, Grenzsicherung, Verschärfung des Asylrechts (Verwirkung zB bei Sexualstraftaten oder schwerer Körperverletzung), Mindeststrafen, die ständige Aussetzung zur Bewährung verhindern, Ende der ausländischen Finanzierung von Moscheen, Kündigung der Staatsverträge mit den islamischen Verbänden, soweit keine klareS Bekenntnis zum Grundgesetz und dessen Vorrang vor dem Koran erfolgt, keine auch nur vorübergehende Duldung von Personen aus sicheren Drittstaaten (zu denen unbedingt auch D Urlaubsländer wie Tunesien gehören müssen), Neuordnung der deutschen und europäischen Sicherheitsbehörden (wozu brauchen wir mehr als 10 Landesämter für Verfassungsschutz, die nicht einmal vernetzt sind), vernünftige Finanzierung und (Personal-) Ausstattung der Polizei usw usw. Vorab wäre es wünschenswert, sich Merkel, Tauber, Kauder, Altmaier et al zu entledigen!“

Gesegnete Weihnachten


Wir wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest mit Ihren Familien. Unser besonderer Gruß geht aber auch an die, die zu Weihnachten allein zuhause sind, die sich in Altenheimen und Krankenhäusern befinden.

weihnachtsmarktdgf2016jh2

Weihnachtsmarkt in Dingolfing!

Es grüßt Sie alle recht herzlich die Redaktion des parteiunabhängigen Gesprächskreises „Runder Tisch DGF“

Was die Medien unterschlagen: Anmaßende, gewaltätige Demonstrationen von angeblichen Syrern


Still dir mal vor, es ist ein Krieg gegen dich und du willst ihn nicht sehen!

Wer die Gefahren ignoriert, schönredet und relativiert macht sich mitschuldig.

Einwanderer genannt Flüchtlinge, wurden freundlich und mit Bahnhofsjubel empfangen. Von der Mehrheitsgesellschaft wird für den Lebensunterhalt, die medizinische Betreuung und die Schul-und Berufsbildung dieser Einwanderer gesorgt.

Mehr anzeigen

Abspielen
138.830 Aufrufe

Heinsberg, ein Knast in NRW, die nüchternen Zahlen, #postfaktisch oder #faktisch?


Das war unser Eintrag an dieser Stelle vor genau einem Jahr. Seitdem reden und schreibn die Medien die steigende Kriminalität durch Migranten weg. Da helfen dann nur noch Fakten, und die Strafanstalt Heinsberg ist sicherlich kein „Einzelfall“.

Medien und Politik verbreiten, es gibt kaum kriminelle Migranten! Ein Knast in NRW zeigt ein anderes Bild. Diese Fundsache stellten wir am 22.12.2015 hier ein.
Die Justizvollzugsanstalt Heinsberg, NRW, zeigt uns die Statistik für Dezember 2015: Von 447 Insassen sind 242 Deutsche (wieviele mit Migrationshintergrund?) und 205 Ausländer. Der Ausländeranteil …
HEERLAGERDERHEILIGEN.WORDPRESS.COM

Der Russe kommt per Twitter


Roland Tichy und Achim Winter empfehlen nur noch die Leitmedien zu konsumieren.

#BerlinAttack: Das Versagen der Merkel-Regierung und Politik der Innenminister am Fall des Gesuchten


Zum Terror in Berlin eine österreichische Pressestimme:

Terror in Berlin: Das lief nicht so rund bei der Polizeiarbeit – kurier.at via

und weitere Informationen über Twitter zu dem Geschehen in Berlin:

Berliner LKW-Anschlag: Anis Amri saß in Italien 4 Jahre im Gefängnis – Auffanglager angezündet via

Stefan Slaby hat Berliner Morgenpost retweetet

„Liebe für alle“ Stockholm-Syndrom oder Oligophrenie im fortgeschrittenen Stadium?

Stefan Slaby hat hinzugefügt,

#BerlinAttack und die Kurznachrichten dazu (was ist #faktisch oder #postfaktisch?)


Was das BMI so an Kurznachrichten zum schlimmen Geschehen in Berlin twittert, ist doch eher Realsatire. Das hat z.B. dieser Twitterer deutlich gemacht.

Brillant. Also „brillant“ im Sinn von „das darf doch nicht wahr sein“.

GEZ: Die Hofberichterstatter leben wie die Made im Speck – dafür müssen sie #postfaktisch informieren!


Personalkosten des WDR steigen auf 644 Mio. €, +14,4 %.

 
%d Bloggern gefällt das: