Archive for 6. Januar 2017

Welche Meinungsäußerung ist 2017 postfaktisch oder faktisch erlaubt?


Wie würden Sie, liebe Leser, diese Fundsache auf Facebook bewerten, eine postfaktische Lüge im Sinn unseres Justizministers oder ist es schlicht nur die faktische Wahrheit?
Daniel Schuette hat Wir für Berlin & Wir für Deutschlands Foto geteilt.

Auch dies verdanken WIR der SPD !!!

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Gute Frage an Merkel und Co.


Fragen auf Twitter, die Politiker wie Merkel, Gabriel, Seehofer, Maas und de Maiziere fürchten wie der Teufel das Weihwasser.

Wie kommt es eigentlich, dass der Staat jeden Bürger für die GEZ aufspüren kann – aber bei Terroristen 14 Identitäten nicht auseinanderhält?

Wutrede zum Genderwahnsinn


Unglaublich was im Schulgesetz von Baden-Württemberg steht. Es regierte dort zunächst Grünrot und jetzt Grünschwarz. Unglaublich, was diese Politiker unseren Kindern zumuten. Fundsache auf Facebook. Allein zum Schutz unserer Kinder müssen wir diese Parteien so schnell wie möglich von der Macht abwählen.
Wutrede Gender Wahnsinn Wolfgang Leisenberg AfD ►Mehr über Gender: Gendergaga http://amzn.to/2ib5kyF ➡Amazon Audible gratis testen http://amzn.to/2gLZBSA ➡…
YOUTUBE.COM

Das Wort ist ein scharfes Schwert


So lautet ein Sprichwort. Das trifft besonders auf die Meinungsäußerung beorgter Bürger zu, wenn sie sich in einem Leserbrief niederschlägt. Unterschätzen wir das nicht. Gestern und vorgestern gab es zahlreiche Meinungen in unserer Heimatzeitung, die sich mit der verheerenden Flüchtlingspolitik unserer Berliner Regierung auseinandersetzten.

Michael H. stellte seinen Leserbrief, der im Straubinger Tagblatt veröffentlicht wurde, auch unserer Seite zur Verfügung.


Zu den Gewalttaten und Terroranschlag von Berlin.

Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“, sagte der scheidende

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, vor Schülern einer Heidelberger
Hochschule. Auch andere namhafte Politiker und Wirtschaftsbosse wie
Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie
Daimler Chef Dieter Zetsche sprachen auf verschiedenen Veranstaltungen
davon, dass Flüchtlinge nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung zu sehen
sind. In der Wirtschaft hat man sich längst verabschiedet, von den
qualifizierten, neuen Mitarbeitern, die eher im Niedriglohnsektor Arbeit finden
werden. Der größte Teil wird für die nächsten Jahrzehnte in den Sozialkassen
landen, wo die Schätzungen für die Kosten weit auseinandergehen. Werden die
Flüchtlingsströme weiter anhalten, so könnten, lt. Spiegel online, bis zum Jahr
2020 ca. 6,7 Millionen Flüchtlinge eintreffen und versorgt werden müssen.
Wenn dann auch noch der Familiennachzug dazukommt, werden die Kosten für
Wohnraum und Unterhalt nicht mehr bezahlbar sein. Ich sehe hier beim besten
Willen keine Bereicherung für Deutschland. Und jetzt kommt noch das weit
Schlimmere, als die Finanzielle Seite dazu: diese Menschen kamen und
kommen weiterhin zum großen Teil ohne gültige Ausweispapiere, geben
falsche Namen, Herkunft und Geburtsdaten an, reisen somit illegal in unser
Land ein. Diese kulturfremden Menschen begehen hier Straftaten in einem
Ausmaß, dass selbst die Erwartungen der größten Skeptiker übertrifft.
Angefangen von Diebstahl, Beleidigungen, Körperverletzungen, Sexualdelikten,
Mord bis hin zu verheerenden Terroranschlägen. Diese Menschen, die
angeblich hier Schutz suchen, terrorisieren und hassen unser Land und unsere
Politiker lassen dies zu, ja ermöglichen das den Gewalttätern erst durch
politische Versäumnisse. Ich kenne keine politische Aussage, dass irgend ein
verdienter, deutscher Bürger und Steuerzahler, je dieses Kompliment bekam,
„wertvoller als Gold zu sein“.