Dänemark verbietet das Schächten


Fundsache auf Twitter:

Dänemark verbietet das Schächten /„Die Rechte von Tieren sind wichtiger als religiöse Rechte” Ein gutes Verbot !

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 7. Januar 2017 at 12:36

    Zunächst: Auch ich begrüße ein Verbot des Schächtens. Deshalb erlaube ich mir den Hinweis, daß es sich dabei leider nur um ein Lückenverbot handelt. Es entbehrt nicht einer gewissen Scheinheiligkeit. Konsequenterweise müßte nämlich dann auch die Tötungspraxis an Schlachttieren in christlich abendländischen Schlachthöfen verboten werden. Wie ich bereits in schon länger zurückliegenden Kommentaren mehrfach dargelegt habe, halte ich die Tötungspraxis in den christlich abendländischen Schlachthöfen für noch brutaler und grausamer als das islamische Schächten. Dort, in den christlich abendländischen Schlachthöfen, verbluten Schweine nicht nur, sondern gleichzeitig verbrennen, verbrühen und ertrinken sie in der Abflämmkammer und im Brühbad unter für uns Menschen unvorstellbaren Schmerzen. Auf Youtube kann man sich Videos anschauen, sofern man starke Nerven hat, wie Kühen, die mit den Hinterbeinen kopfüber an Ketten hängen, während sie gleichzeitig vor Schmerzen brüllend, von einem Schlachter die Vorderbeine abgeschnitten bekommen und sie der Länge nach vom Unterbauch bis zum Hals mit einem Messer aufgeschnitten werden, um sie auszuweiden, während der Schlachter ein fröhliches Lied dabei pfeifft.

    Natürlich ist es immer leichter, mit dem moralischen Zeigefinger auf Andere zu zeigen. In diesem Fall fände ich es allerdings mehr als angebracht, daß, bevor man mit dem moralischen Zeigefinger auf eine in einer anderen Kultur übliche Gepflogenheit zeigt, man sich zuerst einmal die dementsprechenden Gepflogenheiten in der eigenen Kultur anschaut und erst dann darüber entscheidet, ob man Gepflogenheiten einer fremden Kultur kritisieren will, ähnliche oder gar schimmere Gepflogenheiten in der eigenen Kultur aber nicht.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Posted by Maria S. on 8. Januar 2017 at 7:40

      Man kann nur hoffen, dass es sich bei diesen katastrophalen Zuständen in Schlachthäusern nur um Einzelfälle handelt. Ansonsten gehört diese unakzeptable Tierquälerei sofort an die Öffentlichkeit. Und unsere Politiker sollen endlich aufhören von Werten wie Humanismus zu faseln, wenn solche grausamen Zustände bei uns in Deutschland geduldet werden.
      Nichtsdestotrotz gehört die Schächtung bei uns verboten. Die AfD müsste dieses Thema viel mehr in den Vordergrund stellen, weil die Deutschen sehr tierlieb sind. Damit könnte die Alternative punkten.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: