Der peinliche Wahlkampf der Berliner Blockparteien hat auch heute in den Nachrichten bei ARD und ZDF begonnen!


Eingang auf Twitter, ein sehr lesenswerter Beitrag auf Tichys Einblick zum beginnenden Wahlkampf. Heute in den Nachrichten von ZDF und ARD, Putin wird in den deutschen Wahlkampf eingreifen, weil er Merkel weg haben will. Die Berliner Parteien, einschließlich der FDP einigten sich auf ein Fairness-Abkommen, denn sie sind die Guten, die Bösen sind die AfD, die von Moskau abhängig ist. Liebe Fernsehheinis, geht es noch primitiver im Lügenäther?

Von Blankenese bis hinter Wuppertal: Wahlkampf Polonäse

Advertisements

6 responses to this post.

  1. Wahlkampf übelster Art findet auch beim Radiosender WDR 4 statt.

    Die Natur sieht so etwas vor: z.B. die Verwandlung einer Raupe in einen Schmetterling. So vollzieht sich dort die Metamorphose.
    Dass dies auch bei Radiosendern inzwischen möglich ist, ist mir allerdings neu.
    Und so konnten die aufmerksamen Zuhörer des WDR 4 heute, dies heute, am 3.1.2017 feststellen.
    Der Kommentar zur Sache, von Stephan Karkowski
    bestätigt, dass sich dieser Sender massiv gewandelt hat. Vom einstigen Unterhaltungssender mit beschwingter Musik, mutiert der WDR 4 inzwischen zu einem reinen Propaganda-Sender, im, nach seiner eigenen, gebetsmühlenartigen Aussage, Lieblingsland.
    Nachstehend der heutige Kommentar:
    Einleitung:
    Ein bisschen ruhiger geworden ist unterdessen die Aufregung um die Rechtspopulisten. Stephan Karkowsky hält das im Superwahljahr 2017 für ein gutes Zeichen.
    WDR 4 Zur Sache | 03.01.2017 | 01:59 Min.
    Der Kommentar:
    Nicht nur NRW wählt 2017, auch im Saarland und in Schleswig Holstein werden neue Landtage gewählt. Dazu kommen Parlaments-Wahlen in den Niederlanden und: Die Präsidentschaftswahl in Frankreich – einem Land im Ausnahmezustand. Würde dort wirklich die Rechtspopulistin Marine LePen neue Präsidentin, es wäre wohl das Ende der EU. Experten rechnen zwar nicht damit, aber auf Donald Trump oder den Brexit hatte auch niemand gesetzt.
    Wir müssen also wachsam sein – und wählen gehen! Noch nie war unsere Stimme so viel wert wie heute. WIR können einen Unterschied machen: Zwischen stabilen und verlässlichen Regierungen oder Politexperimenten, die ins Chaos führen.
    Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass die Rechtspopulisten in Deutschland dieses Jahr weiter an Stimmen verlieren werden. Schon jetzt wird nicht mehr jeder provokative Tweet der Höckes und von Storchs kommentiert: Man weiß nun, wie die ticken, und muss sich nicht jedes Mal drüber aufregen. Und sollten die dennoch zweistellig werden, werden wir auch das verkraften: Mehrheiten jedenfalls sprechen sie nicht an. Nicht die sind das Volk, sondern wir alle.
    Konzentrieren wir uns also lieber auf die wichtigen Fragen: Was haben Landes-und Bundesregierung geleistet? Schauen wir uns die Bilanzen an: Noch nie waren so viele Deutsche in Lohn und Brot, kaum irgendwo in Europa gibt es weniger Arbeitslose. Nicht nur die Rentner haben mehr Geld auf dem Konto. Die Konsumlaune ist gut, die Angst vor Terroranschlägen ist – ehrlich gesagt – völlig überzogen.
    32 Terrortote hatten wir in Deutschland seit dem Jahr 2000, zehn davon gehen aufs Konto der NSU-Nazis. Dem stehen mehr als 50.000 Verkehrstote im selben Zeitraum gegenüber. Deutschland ist sicher. Und die Flüchtlinge? Fragen Sie sich mal ehrlich, ob es Ihnen wegen der Flüchtlinge 2017 schlechter geht, als ein Jahr zuvor. Und dann machen Sie Ihr Kreuzchen. Ich jedenfalls freue mich darauf, dass wir endlich wieder abstimmen dürfen.
    Soweit die Kommentierung eines ehemaligen Unterhaltungssenders, der nunmehr den Weg über den Verschweige/Vertuschungssender nunmehr hin zum Propaganda Sender gefunden hat. Ob er darin sein Heil sieht?
    Nun die Frage:
    Wer sitzt im Aufsichtsrat des WDR?
    Den Namen Göbbels konnte ich dort nicht finden.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Posted by Maria S. on 8. Januar 2017 at 19:04

      In den Lumpenmedien werden immer mehr Sendungen als Wahlkampfwerbung für die etablierten Parteien, vornehmlich CDU und SPD, missbraucht. Unsere Volksverräter werden auch vor Kinder- u. Jugendsendungen nicht halt machen um ihre politische Botschaft unters Volk zu bringen. Manipulation und Volksverdummung nehmen immer groteskere Züge an.

      Gefällt mir

      Antwort

      • Hallo Maria,

        vielen Dank für die Zeilen.

        Das heißt für uns, ganz besonders aufmerksam, wachsam und kritisch zu bleiben.

        Nur so können wir der propagandistischen Volksverdummung etwas wirkungsvolles entgegen halten.

        Diese Volksverdummung, nach dem Motto: ‚Brot und Spiele‘ wurde je seitens der politischen Kaste schon seit jeher wirkungsvoll eingesetzt.

        Und leider, leider, leider fallen immer noch allzu viele Dummköpfe dieses Landes darauf herein.

        Auch für diese habe ich nochmals ein Statement an den WDR verfasst.

        Ein bisschen länger wieder, aber vielleicht doch für Manchen interessant..

        laboe
        Freitag, 6. Januar 2017 16:41
        33
        Es ist schon tragisch und ungemein pervers.

        Ein mit Zwangsabgaben finanzierter Staatssender, missbraucht seine Position um seine Hörerschaft gegen deren Willen zu indoktrinieren.

        Dieser Sender begleitete mich lange Jahre. Dessen Musik schätzte ich, die sich wandelte vom reinen Schlager bis hin zu einem guten Musikmix incl. internationaler Top-Hits.

        Gegen alle Anfeindungen habe ich Dich, WDR4, immer mutig verteidigt, denn Du warst mir lange Jahre treuer Begleiter, – in all meinen Stimmungen.

        Aber jetzt ist die Zeit gekommen, mich von Dir zu trennen, – wir passen einfach nicht mehr zusammen.

        Deine zum Teil albernen Doppel-Moderationen, Deine Rubrik ‚Promi-Treff‘, Deine verschwenderische Art, Tickets und Flugreisen zu irgendwelchen Konzerten zu verhökern, – all das will ich nicht.

        Ich will es nicht, weil es mit meinen mir mit Zwang abgenommenen Gebühren finanziert wird.

        Ebenso wie der Schwachsinn des Taxi Knosowski, oder die Eindeutscher…. JUnge, Junge, alleine das ist zum Ausschalten.

        Aber der Gipfel ist dann doch die parteiische Berichterstattung, die Kommentierung, wie jüngst halt vom Kollegen Stephan Karkowsky.

        Und wenn man diesen Bericht einmal analysiert wird man feststellen, dass auch dort nach allen Regeln der Kunst ‚getrickst wurde‘, was die Aussagen anbetrifft.

        Noch nie waren so viel Deutsche in Lohn und Brot.
        Nebenbei ist diese Feststellung vollkommen unvollständig.
        Zum einen stimmen die offiziellen Zahlen der Arbeitsagenturen niemals mit der Realität überein.

        Und dann fehlt vor allen Dingen der Aufschluss darüber, zu welchen miesen Bedingungen leider zu viele Deutsche in Lohn und Brot stehen. – Von steigender Kinder- sowie Altersarmut, von der steigenden Not Alleinerziehender ist hier keine Rede, – all dies wird von Ihnen wohlweislich verschwiegen.
        Und eben all dies ist auch ein Produkt der Landes- und Bundesregierung.
        Und wenn Sie ein dauerhaft wachsendes Chaos mit Stabilität gleichsetzen, – dann haben Sie Recht, dass unsere Regierung das besonders ’stabil‘ hin bekommt.

        Der inzwischen abgedroschene, zudem falsche Begriff RECHTSPOPULIST sollte eigentlich inzwischen auch aus Ihrem Sprachgebrauch verschwunden sein.

        Populismus betreiben eher Sie in reinster Form, – gerade in dem von Ihnen abgelieferten Beitrag.

        Dass wir ALLE das Volk sind, das ist auch Denjenigen immer klar gewesen, die Sie angreifen wollen, denn diese schließen auch Sie, Herr Karkowsky, nicht aus.

        Wo dies scheinbar nicht mehr klar ist, dies sind die Regierungen, die Sie wiederum (unverständlicherweise)
        schützen wollen. (Wofür überhaupt?)
        Regierungen, die Sie als verlässlich und stabil empfinden?
        Ich frage mich ernsthaft, wo und in welcher Welt Sie leben, Herr Karkowsky?

        Alle Unwägbarkeiten, alle Signale, die auf Sturm stehen, all das jetzige Chaos, all das ist entstanden durch die von Ihnen als verlässlich und stabil gepriesenen Regierungen, – insbesondere unserer. – Dort hat man schlicht und ergreifend kollektiv versagt, – und zwar auf breiter Front. Versager sind es, die uns derzeit steuern.

        Schauen wir noch einmal auf die Natur; – selbst nach Waldbrandkatastrophen gab es immer wieder einen Neuanfang, – meist fruchtbarer und erneuernder als zuvor.

        Also entstand aus dem Chaos wieder etwas Neues.

        Und ist nicht auch unsere Demokratie aus solchen Veränderungen hervorgegangen?

        Gerade wir hier in Deutschland, in Europa sollten doch wissen, dass auch die Revolution oftmals der Wegbereiter für einen guten Wieder- oder Neuanfang war.

        Deshalb vermag ich es nicht zu verstehen, weshalb Sie sich zum Propheten berufen fühlen, der das Chaos förmlich wittert.

        Sie sollten besser der Realität ins Auge sehen, – denn dort ist das Chaos längt angekommen.

        Die Realität ist, dass die Arbeitslosenzahlen im restlichen Europa NOCH KATASTROPHALER sind, als in Deutschland (nochmals: wo hierzulande die Zahlen geschönt sind).

        Und die Angst vor Terror, – sie existiert und sie hat sich eingenistet in den meisten Oberstübchen der Bewohner dieses Landes.

        Neben den von Ihnen zitierten 32 Terror Toten haben wir hierzulande und auch im restlichen Europa deutlich mehr Tote zu beklagen, die auf das Konto von Glaubenskonflikten, hier Islamismus, gehen. Das sind immerhin schon etliche Tausend, die zu beklagen sind.

        Tot getreten, tot geschlagen, tot gerast, zum Krüppel geschlagen, getreten….

        Tag für Tag kommen weitere Verbrechen hinzu.

        Auch diese Art von Terrorakten wie in München werden sich wiederholen, und leider vermutlich auch immer noch intensivieren.

        Und es wird auch dann immer wieder einen Zusammenhang geben mit ‚vermeintlichen‘ Flüchtlingen.

        Vermeintlich deshalb, weil nicht jeder, der vorgibt ein Flüchtling zu sein, auch wirklich einer ist.

        Und damit bringen diese Menschen, die wirklich Hilfsbedürftigen in ein unnötig schlechtes Licht.

        Und die Frage, ob es einem wegen der Flüchtlinge 2017 schlechter geht als ein Jahr zuvor, – die sollte so nicht gestellt werden, da diese Art der Fragestellung geradezu hinterhältig und manipulativ ist.

        Denn ein JA oder NEIN reicht hier nicht aus.

        Hier sind Dinge gefragt wie GERECHTIGKEIT, UNGERECHTIGKEIT, BENACHTEILIGUNG, BEVORZUGUNG, PERSÖNLICHE SICHERHEIT, PERSÖNLICHE UNSICHERHEIT.

        Stellen Sie einmal Ihre Frage Denjenigen, die zu Schaden gekommen sind, – im Zusammenhang mit dem Personenkreis, den Sie ansprechen.

        Da reicht Ihre Art Fragestellung bei weitem nicht.

        Sehen Sie, Herr Karkowsky, – all dies brauche ich nicht, brauchen viele Menschen dieses (wie sagt Ihr Sender neuerdings x-mal am Tag?‘): Lieblingslandes?….
        nicht.

        Kommentare, die uns manipulieren wollen, Beiträge, die uns die Nackenhaare hochstehen lassen.
        Wir brauchen weder Halbwahrheiten, geschweige denn Unwahrheiten.

        Ein ausgewogener Musiksender, – so hatte ich Dich einmal kennen- und lieben gelernt.
        Du hast mich durch Höhen und Tiefen getragen.

        Dafür DANKE.

        Aber jetzt ist es Zeit, Adieu zu sagen, denn einen Propaganda-Sender, – den möchte ich dann nun doch nicht.

        Ich wünsche Dir einen guten Weg und ich hoffe, dass mich mein Weg aus dem Chaos jetzt, in eine bessere, gerechtere und ehrlichere Zukunft bringt.

        In eine Zukunft, in der man seine Ohren wieder unbedarft in Richtung ehrliche, aufrichtige Information aufstellen kann.

        Gefällt mir

  2. […] Es kreißen die Berge, geboren wird eine lächerliche Maus (parturiunt montes nascetur ridiculus mus). Wenn man sich in einen Bürgerkrieg stürzt, bei dem der Konkurrent als Feind dämonisiert wird, fällt die Rückkehr nicht leicht. Obama gratulierte gleich am Tag nach der Wahl recht staatsmännisch dem designierten Präsidenten und sagte dazu, die Sonne werde schon weiterhin aufgehen und Amerika bleibe großartig.  Damit hob Obama sich  wohltuend von unseren Unpolitikern ab, aber anschließend verlor er sich wieder im Strudel der Delegitimierungsversuche, die darin gipfelten, einen patriotischen Gegner als fünfte Kolonne Moskaus  diskreditieren und damit internationales Porzellan zerschlagen zu wollen. Der buntdeutsche Fakenews-Mainstream mischt kräftig mit, da er die selbe Waffe einsetzt und zunehmend einsetzen muss.   Erst gerade haben auch die GEZ-Leitmedien damit einen peinlichen Wahlkampf eingeläutet. […]

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Nachdem die USA gefallen sind, ist Merkel die letzte Bastion der Freiheit.
    Die russische Dampfwalze droht Europa, sprich die EU, zu überrollen. Panzer gen Osten, wenn´s auch Amis sind.
    Aber jetzt mal unabhängig davon, ob irgendetwas von Russland aus gesteuert oder entlarvt wird. Dreck am Stecken, und nur den kann man ja entlarven, wie bei Killary, haben doch die Westdemokraten. Davon soll abgelenkt werden und evtl. Enthüllungen im vorhinein als sog. Falschmeldungen auf Neusprech Fakenews abgestempelt werden.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by Maria S. on 8. Januar 2017 at 7:50

    Was den Fall von Lisa angeht, haben unsere Behörden gelogen. Das Mädchen kam mit Hämatomen nach Hause und musste in psychiatrische Behandlung. Wie ist das möglich, wo sie doch angeblich nur bei einem Bekannten übernachtet hat? Nachfolgend die Aussage von Lisas Mutter http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/fall-lisa-mutter-svetlana-f-bleibt-bei-der-version-ihrer-tochter-aid-1.5733930
    Wenn die Wahlergebnisse in Deutschland nicht passen, ist selbstverständlich Putin schuld, wer denn sonst. Wahrscheinlich sitzt er selbst am Computer und hackt. Beweise gegen ihn gibt es natürlich nicht.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: