Erkennt man die Gleichschaltung deutscher Journalisten an der Wortwahl?


Dieser Nachwuchsjournalist hat das erkannt und als Meinungsäußerung getwittert.

Das Wort „umstritten“ sollte in keinem journalistischen Text vorkommen!

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by T.D. on 16. Januar 2017 at 11:11

    Journalist??? ….. war das nicht die Bezeichnung für „der/die wo nur von DPA etc.abschreibt“?? 😉

    Aber nun ja ….. da muß man schon Verständnis haben, es ist deutlich angenehmer, vom Home’office aus Informationen so wieder zu geben als wären sie selbst gesammelt.
    Man kann total bequem von überall aus der Welt berichten, so tun als wäre man selber dort gewesen …… merkt eh keiner, und wenn doch – egal …. die GEZ Kohle ist uns ja sicher. Geld für Leistung …. ne ne nicht bei uns 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: