Schulz, der (Anwesenheitsvor) Täuscher


Twittermeldung:

Der Gerechtigkeitsprediger Schulz kassiert gern Steuergeld ohne Arbeit via

Das Verhalten des Kanzlerkanidaten der SPD kommentierte ein Leser des Focus (Zitat):

Schulz ist…. lustig

Freitag 03 Feb. 2017 22.02 · von Peter Deumann

„Martin Schulz, gibt sich gern als Anwalt des kleinen Mannes…“. Da leidet aber jemand an gewaltigen Wahrnehmungsstörungen. Seltsam daß er sich so sieht, aber sonst niemand ihn so. Wie aus verschiedenen Artikeln zu entnehmen ist, ist man in Brüssel froh darüber, ihn endlich los zu sein. Auch was seine EU Kollegen so über ihn sagen ist recht unschön. Wenn man so liest was ihm alles in Brüssel zu Verfügung stand und was er kassiert hat, kann man nur Lachkrämpfe bekommen, wenn er wieder behauptet „einer von uns“ zu sein. Wenn ich die Wahl zwischen Angela und Martin hätte, würde ich Sarah oder Frauke wählen. Das Gabriel weg musste war klar. Mit dem hätte die SPD keinen Blumenpot mehr gewonnen, aber was zum Teufel hat die geritten, ausgerechnet Schulz vom Brüsseler Abstellgleis zu zerren?

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Zum Vizekanzler wird´s allemal reichen.
    Außer Angela die Gottgleiche muss den Thron räumen, da die Gläubigen ihr keinen Glauben mehr schenken. In diesem Fall könnte es geschehen, dass uns dieser Kerl als Kanzler vorgesetzt wird.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: