Archive for 8. Februar 2017

Aleppo die unschuldige Stadt, Dresden die schuldige?


Es wird immer absurder in unserem Land. Dem politischen Milieu fällt von Jahr zu Jahr, anläßlich des Jahrestages des Feuersturms auf Dresden am 13. Februar 1945, immer wieder etwas Neues ein,  um die verbrannten Dresdener, wehrlose Frauen, Kinder, Alte und Flüchtling,  zu Tätern zu machen. „Bomber Harris do it again!„, beherrschte als Schlagwort jahrelang die Szene. Die Opferzahlen werden von Jahr zu Jahr kleiner geschrieben. Jetzt relativiert man die Zerstörung Dresdens kurz vor Kriegsende damit, daß man die Leichenberge zu schuldigen Tätern erklärt. Der Oberbürgermeister Hilbert, FDP, äußerte sich,  „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet.“  In diesem Jahr wird der Vergleich zu Aleppo gezogen, „Aleppo ist die unschuldige Stadt, Dresden aber schuldig!“ Dafür werden in Sichtweite der wiederaufgebauten Frauenkirche Schrottbusse als Kunstwerk aufgestellt, die als Barrikaden und  Versteck den IS Terroristen in Aleppo dienten. Ist die Erniedrigung im deutschen Volk grenzenlos, wann finden wir zur Selbstachtung zurück?

Zur Selbstachtung kommentiert unser Leser Uranus: „Noch eine Bemerkung zur Frage, wann wir endlich zur Selbstachtung zurückfinden. Da muß man nicht lange suchen, eigentlich. Selbstachtung kann sich jeder selbst geben, und zwar sofort, immer und überall. Selbstachtung ist nicht von der Erlaubnis durch andere abhängig.“

Ferdi verweist dazu auf diese Fundsache auf Facebook:
Vor der Dresdner Frauenkirche wurde gestern ein von Steuergeldern bezahltes Schrottkunstwerk aus vier verkohlten Bussen eingeweiht, welches an das Leid von Aleppo erinnern soll. Aleppo ist eine Sta…
BAYERNISTFREI.COM