Aleppo die unschuldige Stadt, Dresden die schuldige?


Es wird immer absurder in unserem Land. Dem politischen Milieu fällt von Jahr zu Jahr, anläßlich des Jahrestages des Feuersturms auf Dresden am 13. Februar 1945, immer wieder etwas Neues ein,  um die verbrannten Dresdener, wehrlose Frauen, Kinder, Alte und Flüchtling,  zu Tätern zu machen. „Bomber Harris do it again!„, beherrschte als Schlagwort jahrelang die Szene. Die Opferzahlen werden von Jahr zu Jahr kleiner geschrieben. Jetzt relativiert man die Zerstörung Dresdens kurz vor Kriegsende damit, daß man die Leichenberge zu schuldigen Tätern erklärt. Der Oberbürgermeister Hilbert, FDP, äußerte sich,  „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet.“  In diesem Jahr wird der Vergleich zu Aleppo gezogen, „Aleppo ist die unschuldige Stadt, Dresden aber schuldig!“ Dafür werden in Sichtweite der wiederaufgebauten Frauenkirche Schrottbusse als Kunstwerk aufgestellt, die als Barrikaden und  Versteck den IS Terroristen in Aleppo dienten. Ist die Erniedrigung im deutschen Volk grenzenlos, wann finden wir zur Selbstachtung zurück?

Zur Selbstachtung kommentiert unser Leser Uranus: „Noch eine Bemerkung zur Frage, wann wir endlich zur Selbstachtung zurückfinden. Da muß man nicht lange suchen, eigentlich. Selbstachtung kann sich jeder selbst geben, und zwar sofort, immer und überall. Selbstachtung ist nicht von der Erlaubnis durch andere abhängig.“

Ferdi verweist dazu auf diese Fundsache auf Facebook:
Vor der Dresdner Frauenkirche wurde gestern ein von Steuergeldern bezahltes Schrottkunstwerk aus vier verkohlten Bussen eingeweiht, welches an das Leid von Aleppo erinnern soll. Aleppo ist eine Sta…
BAYERNISTFREI.COM

 

 

Advertisements

6 responses to this post.

  1. Posted by elninjo on 12. Februar 2017 at 9:39

    Bei den Angriffen Mitte Februar 1945 starben durch die angloamerikanischen Bombenangriffe laut offiziellen Angaben etwa 25.000 Menschen. Frühere Schätzungen gingen teilweise von bis zu 250.000 getöteten Zivilisten aus. (tb)
    Bei dem Bombenangriff am 13.02.1945 kamen rund eine halbe Million Menschen ums Leben. Und das wußten alle, denn der Oberbefehlshaber der Engländer Winston Churchill lies damals vor dem Angriff verlauten:
    „Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.“
    Churchill: (Minute by A.P.S. of S. – Air Chief Marshal Sir Wilfrid Freeman – Jan 26, 1945 in „Air Historical Branch file CMS.608“)

    Gefällt mir

    Antwort

    • Posted by Uranus on 12. Februar 2017 at 11:18

      Im Jahre 1970 geriet einer meiner Berufsschullehrer während des Unterrichts in heftige emotionale Wallung über die unrealistische Bandbreite der Schätzungen der Opfer in Dresden zwischen damals 30.000 und 300.000 Todesopfern. Er meinte, es waren mit Sicherheit über 300.000 wegen der mit Flüchtlingen überfüllten Stadt. Allerdings konnte das 1970 ein Lehrer in der BRD noch frei im Unterricht sagen, ohne deswegen in Schwierigkeiten zu geraten, so wie das heute der Fall wäre.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Posted by AFD-Wählerin on 9. Februar 2017 at 9:39

    Was auf uns extrem absurd, widerwärtig und abstoßend wirkt, zeigt, wie sicher sich das politische Milieu fühlt. Das politische Milieu ist sich offenbar sicher, dass nur einige wenige Menschen, deren Mindermeinung politisch irrelevant ist, sich angewidert fühlen. Sonst würden sie es nicht wagen, so aufzutreten, wie etwa der Dresdner OB. Die meisten Zeitzeugen des 2. Weltkrieges sind verstorben und ihre Nachkommen sind größtenteils derart umerzogen, dass sie sich für jedes an Deutschen begangene Kriegsverbrechen begeistern („Bomber Harris do it again“). Die nächsten Wahlen werden zeigen, ob es tatsächlich gelungen ist, die Deutschen mehrheitlich umzuerziehen und zu verblöden. Ich fürchte, dass es gelungen ist.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 9. Februar 2017 at 9:19

    Deutschland hat mit dem Syrienkrieg nichts zu tun, deshalb haben solche Denkmäler in Deutschland nichts verloren. Sollen sie es in Saudi-Arabien oder in den USA aufstellen.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by Uranus on 8. Februar 2017 at 20:52

    Ein weiteres Denkmal der Schande, diesmal in Dresden. Zum Glück darf jeder selbst entscheiden, wem die Schande gebührt und für was. Die meisten werden sich erinnern können, wer Aleppo ursächlich überfallen hat, bzw. wer die Hauptverantwortung dafür trägt.

    Die Kenntnisnahme derartiger Absurditäten ist mittlerweile nur noch zu ertragen, wenn man es so sieht: Diejenigen, die dafür verantwortlich sind, einen aufgetürmten Schrotthaufen aus betriebsunfähigen Fahrzeugen als ein Kunstwerk zu betrachten, das zum Frieden gemahnen soll, zeigen damit unverblümt das erschütternde Ausmaß der psychischen Erkrankung, dem die Betroffenen inzwischen anheimgefallen sein müssen. Deren wahnhafte Bewußtseinsstörungen können heute durch keine noch so harte Realität begrenzt werden.

    Noch eine Bemerkung zur Frage, wann wir endlich zur Selbstachtung zurückfinden. Da muß man nicht lange suchen, eigentlich. Selbstachtung kann sich jeder selbst geben, und zwar sofort, immer und überall. Selbstachtung ist nicht von der Erlaubnis durch andere abhängig.

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Posted by Adolf Breitmeier on 8. Februar 2017 at 19:56

    Offenbar starben im Feuersturm die Falschen (Vorfahren). Ich kann vor Enttäuschung, Resignation und heimlicher Wut fast nicht mehr geradeaus gucken. So was an Erbärmlichkeit gibt es auf der ganzen Welt nicht mehr. Als ich beim Bau war, sagte man ganz grob: Demm häwwe se ins Herrn geschisse. Wäre ich Frau Roth, würde ich gnz empört sagen: Ichbin empört, aber aus dieser Ecke kommt bestenfalls: Deutschland verrecke >>> und es scheint zu funktionieren.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: