Deutschland 2017 Hochsicherheitszone


Im Kontext zum Karneval darf auch die Frage erlaubt sein, Deutschland heute ein Narrenstaat dank seiner Oberjecken an den Schalthebeln der Macht in Berlin? Info und Meinung auf Twitter.

Dr. Maximilian Krah gefällt das
Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 17. Februar 2017 at 12:23

    Der Vergleich heutiger Politpotentaten mit Narren ist nur dann zutreffend, wenn damit Geisteskranke im weitesten Sinne gemeint sind. Falls damit aber ein Narr am Hofe eines Königs früherer Zeiten gemeint sein sollte, der Hofnarr, dann täte man dem Stand der Hofnarren im Nachhinein großes Unrecht. Die Hofnarren hatten keine Regierungsgewalt, sie konnten aber aufgrund ihrer sprichwörtlichen Narrenfreiheit ihrem Herrn Dinge sagen, die sich sonst keiner lauben durfte, es sei denn, er war lebensmüde. Die Hofnarren waren auch keine Dummköpfe, sie hatten Geist und Witz, womit sie ihr relativ freies Denken auf erfrischende Weise anreichern konnten, also Dinge, die man bei heutigen Politpotentaten vergeblich sucht. Ein kluger Herrscher hörte sich deshalb auch besonders aufmerksam an, was sein Hofnarr auf mehr oder weniger verschlüsselte Weise zu sagen hatte.

    Diese Art der Hofnarren gibt es heute nicht mehr. Allerdings könnte man sich wünschen, daß es sie noch gäbe. Gerade heutzutage wären sie bitter nötig. Stattdessen scheint ein großer Teil derjenigen, die heute in politischer Verantwortung stehen, aus Irren und Geisteskranken zu bestehen. Das ist keine unbelegte Behauptung. Das ist keine Hassrede. Das ist Tatsache.

    Untenstehend ist eine Internetadresse angegeben, von der man sich eine Vorlesung eines Professors am Universitätsklinikum Heidelberg anschauen und herunterladen kann, mit dem Titel: „Psychopathologie – Befunderhebung“. Diese Vorlesung ist in einer auch für absolute Laien sehr gut verständlichen Sprache gehalten, zudem nur stichwortartig verfaßt, so daß sich jeder relativ schnell zurechtfinden kann, der es sich zumuten möchte, das Geschwätz und das Verhalten so mancher Politpotentaten psychopathologisch einzuordnen. Wer es einmal versucht, wird schnell feststellen, daß bei den Politpotentaten alle Formen des Wahnsinns ganz oben rangieren, sofern man eine Liste der am häufigsten vorkommenden psychischen Erkrankungen bei Politpotentaten erstellen möchte. Allerdings ist es sinnvoll, auch eine Warnung auszusprechen. Es ist der eigenen Gesundheit wahrscheinlich nicht zuträglich, sich zu sehr mit dem Wahnsinn anderer zu beschäftigen.

    Mir hat diese Vorlesung jedenfalls sehr bei der Einordnung des Geschwätzes und des Handelns der Politpotentaten geholfen. Das Geschwätz und das Handeln wird dadurch zwar nicht besser, aber es wird besser verständlich. Und es wird verständlich, daß die Geisteskranken von ihrer Geisteskrankheit aufgrund ihrer Erkrankung nicht abrücken werden.

    https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/zpm/psychatrie/psych4psych/PP-Vorlesung.pdf

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: