Straubing: Es sind ja nur Einzelfälle


Die Straubinger Kripo ermittelt

Nach sexueller Nötigung: Iraker schlägt 27-Jährige auf Discotoilette nieder

Unsere Medien und Politiker stellen aber fest, solche Vorfälle seien extrem selten. Es gibt keinen Grund für Bürger durch Massenzuwanderung von Asylforderern beunruhigt zu sein. Straftaten gibt es auch durch deutsche Kriminelle. Richtig! Aber ein Blick auf die Summe der Einzeltaten sollte aber noch erlaubt sein.

Die „Einzelfall-Map 2016“ ist jetzt unter folgendem Link zu sehen: https://www.google.com/maps/d/viewer…
Dies ist nur ein Bruchteil der Migranten-/Flüchtlingskriminalität 2016 https://www.facebook.com/XY-Einzelfall-1289544721071903https://twitter.com/XYEinzelfall Polizei-und Pressemeldungen zu Straftaten…
GOOGLE.COM
Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 2. März 2017 at 17:19

    Ach ja, nur Einzelfälle, diese allerdings allerorten und alltäglich. Die jungen Frauen, völlig unerfahren und vertrauensselig sind die Opfer. Das ist Merkeldeutschland.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Uranus on 2. März 2017 at 11:11

    Die Argumentation mit den Einzelfällen wird ja von den Vasallen des politisch korrekten Systems gerne verwendet, um ihr System zu rechtfertigen. Daraus ergibt sich die Gelegenheit, den Spieß einmal umzudrehen und mithilfe dieser Argumentation den Schuldkult zu entkräften, den die politisch korrekten Systemlinge ja so besonders gerne den Deutschen auferlegen wollen.

    Nehmen wir als Beispiel den Holocaust, also die Ermordung von Menschen, die von den Schergen des Dritten Reiches als minderwertig betrachtet wurden. Nehmen wir weiterhin an, die von den Historikern ermittelte Zahl von 6 Millionen Todesopfern ist korrekt, denn wir wissen ja, die Geschichte wird immer nachträglich geschrieben. Dann bedeutet das nichts anderes, als daß es sich bei diesen Morden um 6 Millionen Einzelfälle gehandelt haben muß, denn die Anzahl der dann noch Lebenden, die nach Ansicht der Schergen des Dritten Reiches ebenfalls lebensunwert waren, war zu dieser Zeit ja immer noch um ein mehrfaches höher als die Zahl der Ermordeten. Mit dieser Beschreibung der Geschehnisse wird der Holocaust keineswegs geleugnet, sondern im Gegenteil, nach heute üblicher Argumentation korrekt beschrieben.

    Die heute lebenden politisch Korrekten können gegen diese Argumentation nichts einzuwenden haben, denn täten sie es, dann führten damit ihre eigene heutige Argumentation ad absurdum.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: