Die Verachtung der Einheimischen


Fundsache auf Twitter! Beatrix von Storch, AfD, verweist auf diesen Artikel im Berliner Tagesspiegel. Der Hass gegen das eigene Land kann kaum noch überboten werden.

Man staunt und wundert sich. Nicht.

Advertisements

10 responses to this post.

  1. Posted by Tsyngtau on 26. März 2017 at 13:23

    Will der Typ mit seinem hirnlosen Kommentar nur provozieren? Oder hat der, nicht mehr alle Latten am Zaun?

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by L.Bagsuch on 25. März 2017 at 8:00

    Dieser Minusmensch findet also brutale Kriminalität in Ordnung ?
    Das ist doch wohl mehr als Verblödet und Dumm, ich hoffe das er mal selber Opfer von solche Vollidioten wird, aber solche durchgeknallte Minusmenschen werden wohl noch Dankbar die Käsefüße küssen von ihren Peinigern.
    Außerdem ist es Strafbar das er solche Aussagen macht, denn das ist Volksverhetzung, aber da wird der Stasi-Maas seine trüben Augen wohl zudrücken, denn es geht ja nur um Deutsche.
    Für mich ist das ein übler und penetranter Minusmensch !!!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 23. März 2017 at 9:37

    Der fleißige, friedliche Deutsche ist einfach viel zu brav. Deshalb braucht es gewalttätige Ausländer, welche etwas Leben in die Bude bringen.
    Schmierfinken wie dieser Lehming sollten sich ob ihrer eigenen Zukunft nicht so sicher sein.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by Adolf Breitmeier on 22. März 2017 at 20:40

    Es erscheint mir unmöglich, dass ein normaler Mensch messerstechende Gewaltverbrecher in dieser Art und Weise lobt. Ich drücke es mal ganz vorsichtig aus. Von Sachkenntnis sind seine Ausführungen nicht getrübt. Für mich ist das reine Idiotie, Schwachsinn ohne gleichen – und ich wünsche ihm NICHT, dass er einmal Opfer seiner so hochgelobten Messerstecher wird – obwohl er es nach normalem Empfinden verdient hätte, nach meiner Meinung.

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Posted by AFD-Wählerin on 22. März 2017 at 17:17

    Was sagt uns dieser Malte Schleiming? Deutschland brauche unbedingt gewalttätige, primitive Jugendbanden türkischer oder libanesischer Herkunft, die mit Messern hantieren. Wer die jugendlichen Intensivtäter aus Messerkulturen nicht mag oder gar Angst vor ihnen hat, sei neidisch und gleichzeitig kleinkariert, weil das Land die vitalen Typen aus den Messerkulturen so dringend brauche. Überflüssig seien jedenfalls die einheimischen Senioren. Aha!! Offenbar sitzen die vielen Kleinstgeister des Schleimingschen Kalibers in sämtlichen deutschen Redaktionen. Mögen diese Scheinheiligen sich nur weiter so bloßstellen, bis endlich jeder deutsche Wahlberechtigte bemerkt, dass das schwarz-rot-grüne Establishment sich ausschließlich den Angehörigen der Messerkulturen verpflichtet fühlt.

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Posted by Uranus on 22. März 2017 at 16:47

    Diese Verlautbarung des Herrn Malte Lehming ist blanker Zynismus. Es ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Es ist schon als abartig zu bezeichnende Ignoranz gegenüber denen, die Steuern zahlen. Es ist eine abgrundtiefe Verachtung all derer, die das politisch korrekte System und seine Herren nicht anbeten. Malte Lehming, der sich sicher selbst als weltoffen betrachtet, will hier die Gruppe der Deutschen in die Stellung einer unerwünschten rechtlosen Randgruppe drängen. Man wird sehen, bis zu welchem Grad das die Deutschen mit sich machen lassen.

    Aber daß es Haß ist, was Lehming hier versprüht, das glaube ich nicht. Eher ist es Kalkül. Er glaubt wahrscheinlich immer noch, das politisch korrekte Machtkartell trüge letztlich den Sieg davon, weshalb er meint, sich eine bessere Ausgangsposition für eine nutznießende Zukunft verschaffen zu können, indem er sich in vorauseilendem Gehorsam den zumeist unbekannten Herren anbiedert. Wenn er sich da mal nicht täuscht, und zwar in gleich mehrfacher Hinsicht. Es ist keineswegs sicher, daß das politisch korrekte Machtkartell den Endsieg davonträgt. Aber selbst wenn, dann ist es keineswegs sicher, daß die Herren des Machtkartells die Lehming’schen Anbiederungen in der Weise schätzen werden, wie Lehming das zu glauben scheint. Und es ist keineswegs ausgeschlossen, daß die kulturfremden Eindringlinge nicht doch eines Tages dahinterkommen, auf welch perfide Weise sie instrumentalisiert wurden, bzw. auf welche perfide Weise sie sich haben instrumentalisieren lassen. Gegen wen wird sich ihr Zorn dann richten? Kann Malte Lehming wirklich sicher sein, daß die jungen, mutigen, mobilen, hungrigen, risikobereiten, initiativen Neubürger ihn und das politisch korrekte System weiterhin finanzieren werden, wenn es keine Steuerzahler mehr gibt?

    Gefällt mir

    Antwort

    • Mir fällt da die Parole „Auf´s Land“ ein. Leute dieses Schlages müssen erst einmal lernen, was es bedeutet sich ein Eigenheim zu ERARBEITEN.
      Wir Deutsche sind nunmal Angehörige sesshafter Völker und keine schmarotzenden, marodierenden Nomaden.
      Dieser Kerl drückt nichts anderes aus, als die absolute Verachtung für unseren Lebensstil, den er sehr wahrscheinlich, in guter 68er-Tradition, für klein- und spießbürgerlich hält.

      Hier noch etwas zur Person dieses feinen Herrn:
      http://de.metapedia.org/wiki/Malte_Lehming

      Gefällt mir

      Antwort

      • Posted by Uranus on 23. März 2017 at 20:21

        Einige der Äußerungen Lehmings könnten durchaus auch strafrechtlich relevant sein, z.B. sein Aufruf zum Begehen von kriminellen Rohheitsdelikten. Nichts anderes ist es, wenn er allen Ernstes „Lieber ein paar junge, ausländische Intensivtäter als ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen“ haben will. Soll er doch in die Türkei oder in den Libanon gehen, wenn es ihm hier nicht paßt. Da hat er das, was er haben will, in einem höchst beglückenden Ausmaß.

        Natürlich wird er das nicht tun, aber was er tut, ist für Deutschland und die Deutschen wahrscheinlich sogar noch besser: Wie AFD-Wählerin bereits anmerkte, stellt er sich – und seinesgleichen – mit solchen Verlautbarungen selber bloß. Er präsentiert der Öffentlichkeit seine Gesinnung und sein Verständnis von Demokratie und Rassismus in einer besonders eindrücklichen Art und Weise, die auf die Stabilität des politisch korrekten Systems in gleicher Weise einwirken wird. Mein Dank dafür sei ihm gewiß.

        Gefällt mir

  7. Posted by feld89 on 22. März 2017 at 9:29

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

  8. Posted by T.D. on 22. März 2017 at 2:26

    der Knaller …… tja, das kommt davon wenn man zuviel Tagesspiegel konsumiert, aber bei dem Typen sollte das als Arbeitsunfall durch gehen.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: