Lammert, Bundestagspräsident, sieht Demokratie durch Alterspräsidenten der AfD bedroht!


Vorschlag von Bundestagspräsident zur Bestimmung des Alterspräsidenten nach Dienstjahren stößt nicht nur bei der auf Kritik.

Advertisements

7 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 25. März 2017 at 21:49

    Wenn Lammert hier nach Meinung Funkes die Würde des Amtes (des Bundestagspräsidenten) in Gefahr sieht, dann ist das schon mehr als seltsam. Da verlangt einer die Beachtung der Würde eines Amtes durch eine Forderung, die in sich selbst unwürdig ist und die die Würdelosigkeit der Person, die solches fordert, auch noch öffentlich herausstellt. Auf so etwas muß einer erst mal kommen.

    Lammerts Würdelosigkeit läßt sich wie folgt begründen: Im ersten vorchristlichen Jahrhundert war der römische Philosoph Cicero der Ansicht, man müsse sich seine Würde durch eine sittliche Lebensführung erwerben. Immanuel Kant formulierte, daß ein Mensch sich durch seine ihm eigene Moralität als würdig erweisen müsse. Schließlich sind in den Menschenrechten des 20. Jahrhunderts die unabdingbaren Pflichten zum gegenseitigen Respekt hinein formuliert worden. Das Grundgesetz der BRD garantiert, zumindest theoretisch, daß die Würde des Menschen unantastbar ist und bleibt. Ist das, was Lammert hier fordert, ein Zeugnis sittlichen Gebarens? Nein! Ist das, was Lammert hier fordert, ein Zeugnis von Moral? Nein! Ist das, was Lammert hier fordert, ein Zeugnis von zwischenmenschlichem Respekt? Nein!

    Lammert präsentiert der Welt hier seine ihm eigene Würdelosigkeit in einer Unbedarftheit und Infantilität, die verblüfft. Solche Leute bemerken scheinbar wirklich nicht, wie sie in ihrem Bestreben, ihren Totalitarismus als Demokratie zu verschleiern, ihre totalitäre Gesinnung wie auf einem Präsentierteller gut erkennbar servieren. Sie zerschlagen wie von Sinnen mit dem Vorschlaghammer das Gemäuer ihrer eigenen politischen Korrektheit. Frisch weiter so, Herr Lammert! Der echten Demokraten Dank dafür sei Ihnen allezeit gewiß.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Querulant on 25. März 2017 at 12:28

    Ist doch richtig so.
    Ist doch sowieso bloß der zweite Aufguß der „Vereinigten Einheitsparteien Deutschlands“.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 25. März 2017 at 10:38

    Respekt vor diesem jungen Deggendorfer Wirt, der sich von der Antifa nicht einschüchtern lässt. http://www.pnp.de/lokales/landkreis_deggendorf/deggendorf/2447916_Thomas-Engel-Warum-ich-die-AfD-bewirte.html

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Posted by feld89 on 24. März 2017 at 21:36

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

  5. Posted by Adolf Breitmeier on 24. März 2017 at 20:24

    Von wegen ein exzellenter Demokrat, für mich ein Heuchler. Aus Angst, ein AfDler könnte Alterspräsident werden, will er flugs die Regeln ändern (jemand mit Bundestagerfahrung soll es sein, also unbedingt einer aus dem erlauchten Kreis!!). Ich gehe davon aus, dass er das schafft, denn die anderen erscheinen mir genau so heuchlerisch und antidemokratisch. Was muss die Angst vor der AfD groß sein (weil sie zum Beispiel anscheinend bei der SaarlandSPD als einziger ,,Feind“ dargestellt wird, Man will sich wohl die Koalitionsmöglichkeit mit den anderen freihalten.

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Posted by Maria S. on 24. März 2017 at 19:04

    Sämtliche Register werden gezogen, damit die AfD ja nicht an die Macht kommt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: