268 000 Syrer, meist junge Männer, dürfen ihre Familien nachholen!


Advertisements

5 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 6. April 2017 at 10:39

    Das Zusammenführen arabischer Großfamilien in Merkeldeutschland war unserer Regierung schon immer ein Herzensanliegen. Auch das finanzielle und sonstige Wohlergehen dieser Familien liegt der Regierung sehr am Herzen. Längst hat die Polizei vor hochkriminellen Familienclans kapituliert, die ganze Stadtteile beherrschen. Die Regierung sieht offenbar sehr wohlwollend zu und ist wohl sehr zufrieden, weil die lieben Familien nicht mehr von der Polizei belästigt werden.
    Nun kommen noch einmal 2 Millionen Syrer, vermutlich überwiegend Analphabeten, und können die Buntheit noch bunter machen.
    Ich frage mich, wie das Leben eines gerade geborenen deutschen Mädchens in 10 Jahren aussieht, wenn Merkeldeutschland großräumig islamisiert, orientalisiert, kriminalisiert, balkanisiert und verarmt ist? Wären die Eltern des Mädchens nicht gut beraten, rechtzeitig anderswo eine Heimat zu suchen, weil die eigene verloren ist?
    Ich wundere mich über die jungen deutschen und osteuropäischen Familien, die hierzulande Grund und Boden erwerben und Häuser bauen und damit ihre gesamte Lebensleistung einem Staat anvertrauen, der nur ihr Bestes, nämlich ihr Geld, haben will, sich ansonsten aber überwiegend der Umvolkung widmet.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Heut las ich, daß Doitseland weitere 1,169 Mrd zu den schon zugesagten 2,3Mrd gibt, für die (Achtung jetzt kommts) „Opfer des Bürgerkriegs“.
    Gabriel weiter:Solange es keinen Regimewechsel in Syrien gebe, dürfe es allerdings nicht für den Wiederaufbau des Bürgerkriegslandes eingesetzt werden.
    Seh hier nur eins: Wir sollen gemolken werden, bis zum Abwinken!
    Zu Ihrem Bericht:
    Soweit ich weiß, zählt eine zugewanderte Familie als ein Invasor. Das heißt für mich, wir nehmen schätzungsweise weitere min. 2,5 Mio Mohammedaner auf & versorgen sie.
    Hurra Doitseland!!!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 5. April 2017 at 16:15

    Völliger Unsinn die ganzen Familien hierher zu holen. Wie richtig geschrieben, sollen unsere Gelder dafür verwendet werden, den Syrern in ihrer Heimat beim Aufbau zu helfen.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  4. Posted by Adolf Breitmeier on 5. April 2017 at 12:06

    Die wären schön blöd, wenn sie ,,heimgingen“, da müssten sie ja arbeiten. Hier dageegen bekommen sie alles, was sie zum Leben benötigen, geschenkt, haben Zeit für die Vergrößerung ihrer Familie, können ein den Deutschen vorenthaltenes und als schlimm und schlecht bezeichnetes gemeinsamnes Familienleben führen. Nee, die sind doch nicht blöd!! Wir dagegen sind es in einem nicht vorstellbaren Ausmaß!!

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: