Planstellen für Gleichstellungsbeauftragte braucht niemand (auch ein Grund eine Alternative zu wählen)


Dazu schrieb unser Redaktionsteufelchen vor genau einem Jahr diesen Beitrag:

Dein Profilbild, Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Ferdi:
„Die Genderideologie braucht niemand. Sie wird zur Scheinwissenschaft aufgeblasen und kostet dem deutschen Steuerzahler Milliarden. Die Gleichstellungsbeauftragten sind für altgediente Parteigenossen gut bezahlte Austragsposten. Gut daß es wenigsten eine Partei gibt, die diesen Unsinn in Frage stellt.“
Deutlicher geht es kaum: „Die Alternative für Deutschland fordert den Entzug sämtlicher Steuer- und Fördermittel für gender-ideologische Maßnahmen,…
THUERINGER-ALLGEMEINE.DE
Advertisements

8 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 14. April 2017 at 17:36

    @ Gerhard Bauer
    Ja, Kinder sind unsere Zukunft. Leider haben wir aber das Problem, dass sie schon als Kleinkinder der linken Gesinnungswäsche und dem Gender-Gaga ausgesetzt sind und somit bewusst auf den falschen Weg geführt werden.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Posted by Uranus on 13. April 2017 at 18:40

    Björn Höcke und André Poggenburg sind Persönlichkeiten, deretwegen ich die AfD wählen würde. Frauke Petry, Markus Pretzell und Alice Weidel sind Persönlichkeiten, deren Verhalten mich dazu bringt, die AfD nicht zu wählen. Was ich bei Wahlen, bei denen ich stimmberechtigt wäre, letztendlich tue, weiß ich momentan nicht. Aber eines weiß ich: Eine AfD, die die Positionen einer Frauke Petry vertritt, die brauche ich genauso wenig wie eine genderideologisch verblödete Gleichstellungsbeauftragte.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  3. Posted by Maria S. on 13. April 2017 at 18:10

    Allein schon aus diesem Grund würde ich die AfD wählen.
    Das Problem Petry/Höcke wird sich auch bald klären. Sieht so aus, als ob Pretzell ein FDP-U-Boot und verantwortlich für den Sinneswandel von Frauke Petry ist.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. Nicht die AfD will die Gleichstellungsbeauftragten abschaffen, sondern die Thüringer AfD und die ist innerhalb der Bundes-AfD nicht sonderlich angesehen, vor allem diese Höcke, der passt so gar nicht in das Parteikonzept. Den wären sie gerne los, wie auch den Landesverband Saarland, den die Bundes-AfD gerne aufgelöst hätte, da dies nicht gelang die Nichtteilnahme am Landtagswahlkampf forderte.
    Auch hier gehen steuerfinanzierte Versorgungsposten, sprich Bundes- und Landtagsmandate, vor dem was in Programmen und Sonntagsreden immer wieder gefordert wird.

    Ich wähle diese Partei jedenfalls nicht, sie ist keine Alternative, sie ist dasselbe in Grün. Einzelpersonen und einfache Mitglieder sollte man nicht mit der Partei verwechseln.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Die AfD steht in ihrer Gesamtheit außerhalb des Berliner Blocksystems. Deshalb ist es wert, den Versuch zu wagen.

      mfg J.H.

      Gefällt mir

      Antwort

      • Außerhalb des Blocks stand auch einmal eine andere Partei und nun ist sie Bestandteil desselben. Die Grünen waren anno dazumal noch wesentlich unangepasster als es die AfD ist.
        Natürlich kostet es nichts die AfD zu wählen, nur bringen tut es nichts.
        Hoffnung auf diese Partei zu setzen ist falsch.

        Gefällt mir

      • Es ist 5 vor 12 in unserem Land und deshalb muß man sich entscheiden. Der Hinweis nochmals, diese Meinungsseite steht für den Gesprächskreis „Runder Tisch DGF“. Mit J.H. gekennzeichnet ist eine persönliche Einzelmeinung. Die Grünen waren nie Patrioten, bei der AfD findet man diese Einstellung. Zahlreiche Gesprächsteilnehmer des „Runden Tisches DGF“ setzen ihre letzte Hoffnung auf die AfD.

        mfg J.H.

        Gefällt mir

      • Ich sagte nicht, dass die Grünen Patrioten waren, ich betonte, dass sie außerhalb des Parteienblocks standen und sich die AfD näher am Parteienblock befindet als die damaligen Grünen.

        Die letzte Hoffnung auf die AfD zu setzen ist falsch, es wird immer weiter gehen, ob mit oder ohne AfD. Unsere Völker standen schon vor anderen Problemen, hätten unsere Vorfahren aufgegeben, ihre letzte Hoffnung auf irgendwas gesetzt, wären wir schon nicht mehr da.
        Die Hoffnung ist unsere Jugend, unsere Jugend garantiert das Weiterleben der deutschen Völker.
        Jedes deutsche Kind bedeutet Zukunft.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: