Zensur in „Sozialen Medien“ wirkt


Kurznachrichten auf Twitter:

Steckt hinter der Löschung vom persönlichen -Konto von Imad ? Diese geht zu weit!

 

Islamkritiker Karim von Facebook gelöscht – durch vorauseilendem Gehorsam erzielt Maas NetzZensurgesetz Wirkung.

Photo published for Imad Karim auf Facebook gelöscht Tichys Einblick Zitat: Das Nutzerprofil des deutsch-libanesischen Schriftstellers und Filmemachers Imad Karim wurde auf Facebook gelöscht. Das Unternehmen reagiert in vorauseilendem Gehorsam auf die Zensurinitiative des Bundesjustizministers, der die Bundesregierung folgt. Während weiterhin pro-islamistische Seiten ungestört zu Hass und Mord aufrufen können, werden kritische Geister gesperrt oder gelöscht.

Advertisements

15 responses to this post.

  1. Zur Diskussion noch diese Fundsache:

    Michael Klonovsky:
    „Heiko Maas ist ein Justizminister, um den uns unter anderem sogar die arabische Welt womöglich zu beneiden beginnt. Das „Netzwerksdurchsetzungsgesetz“, mit dem Maas Unternehmen wie Facebook, YouTube oder Twitter dazu zwingen will, „offensichtlich“ rechtswidrige Inhalte binnen 24 Stunden zu löschen – ansonsten drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro –, wird, gleich anderen rechtswidrigen Maßnahmen des Präsidialregimes Merkel, wie ein Zäpfchen durch das sog. Parlament flutschen. Die Leute lassen sich aufschwatzen, es ginge um strafrechtlich relevante Beleidigungen und nicht um politische Kontrolle. Aber das Internet war nie ein Ort, wo das Strafrecht nicht galt; tatsächlich will man uns bloß einreden, das Netz sei ein rechtsfreier Raum, damit es schrittweise in einen Unrechtsraum nach Maas’schem Sozialistengeschmack verwandelt werden kann. Da dies auf staatlichem Wege nicht ohne weiteres möglich ist, werden Unternehmen erpresst und zum präventiven Löschen genötigt. Gehen die Unternehmen dabei zu weit – und das werden sie zwanghaft tun –, kann unser Zensurvogt die Hände in Unschuld waschen und behaupten, das sei nicht seine Absicht gewesen. Und so etwas nennen regierungsfromme Zeitungen dann „Maas‘ Konzept der staatsfernen Selbstkontrolle der Anbieter“.
    Das wirklich Erstaunliche freilich ist, dass unsere angeblich so protestbeflissene und zu jeder Art #aufschrei bereite Zivilgesellschaft die faktische Abschaffung der Meinungsfreiheit fast ohne einen Mucks hinnimmt. Eben erst ist der libanesisch-deutsche Regisseur und Journalist Imad Karim wegen seiner islamkritischen Haltung bei Facebook dauerhaft gelöscht worden. Es gibt kein „J’accuse“ im Land der Diederich Hesslings und Heribert Prantls.“

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Ich weiß nicht warum nun alle über Facebook jammern, da das ja wohl vorauszusehen war.
    Es gibt Alternativen, wo soetwas nicht passiert.
    Es gibt jetzt nur eins: Facebook austrocknen, zu einem anderen Anbieter wechseln.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  3. Posted by Uranus on 14. April 2017 at 20:32

    Malte Kaufmann instrumentalisiert hier mit diesem Zwitscherer die Zensurpolitik des BRD-Regimes, um Wahlkampf für die AfD zu machen. Das ist legitim, aber auch plump. Wenn es ihm wirklich darum ginge, etwas effektives gegen die besagten Zensurbestrebungen zu unternehmen, dann sollte er zu einem alternativen sozialen Netzanbieter wechseln, auf den das BRD-Regime keinen Druck ausüben kann, um so mitzuhelfen, regimehörige Anbieter wie Facebook auszuhungern, anstatt herumzulamentieren und davon zu faseln, für was er sich als eventueller Bundestagsabgeordneter einsetzen will. Er tut gerade so, als hätte er noch alle Zeit der Welt und als stünden die Völker und Nationen Europas nicht gerade JETZT auf der Kippe.

    Gefällt mir

    Antwort

  4. An Gerhard Bauer:

    Karim begreift an welcher Schwelle wir Deutschen stehen. Den meisten Deutschen selbst ist das leider nicht bewußt.

    J.H.

    Ihr, meine Kinder, rettet mein Deutschland

    Ich bin nicht mehr der 19jährige Junge von einst. Aber Ihr, meine Kinder, Ihr könnt Deutschland, mein Deutschland noch retten. Das ist mein humanistischer und keinesfalls chauvinistischer Aufruf an Euch. Stoppt den Siegeszug der Barbarei. Sagt Merkel und der gesamten politischen Elite, den Grünen, den Medien, der Gerichtsbarkeit und allen, dass Ihr entscheidet, wer zu Euch kommt und wer nicht, denn das ist Euer legitimes Selbstbestimmungsrecht als Volk. Erinnert Cem Özdemir daran, dass ich nicht den Film „Cem Özdemir der Spätzletürke der Film“ gemacht hätte, hätte ich gewusst, dass er eines Tages über Eure Köpfe entscheidet, wer oder was zu Deutschland gehört.

    Und vergesst nicht, mir mein altes Deutschland wiederzugeben, auch, wenn ich nicht mehr da bin.

    Imad Karim
    Ex-Moslem und verrückt nach Deutschland und nach der Freiheit
    Fernsehautor und Humanist
    عماد كريم
    مسلم سابق ومجنون بحب المانيا والحرية
    مخرج تلفزيوني ومتنور

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  5. […] Maas & Co aber nicht. Claudia Roth. Foto: COMPACT Der AfD-Bundestagskandidate Malte Kaufmann greift den Fall auf und will Facebook verpflichten, eine Beschwerdestelle einzurichten. Einer […]

    Gefällt mir

    Antwort

  6. Ich habe mal bei der NPD nachgeschaut, die ist nicht gesperrt. Auch die persönliche Seite des NPD-Vorsitzenden ist nicht gesperrt.
    Da wären doch einige Infos mehr interessant wieso der Libanese gesperrt wurde.
    Karim ist Libanese und sollte eigentlich in seinem Heimatland wirken und arbeiten.
    Er ist einer von denen, die kamen und nicht mehr gehen (wollen). Er ist ein Vertreter der multikulturellen Gesellschaft, kann er auch sein, aber im Libanon.
    Ansonsten arbeitete er für die öffentlich-rechtlichen Propagandaanstalten und wir bezahlen den Kram.
    Wenn sich die Krähen gegenseitig die Augen aushacken, habe ich kein sonderliches Problem damit.

    Gefällt mir

    Antwort

    • Es geht hier um die Zensurregierung Merkel, Maas und Seehofer und sonst nichts. Karim verhält sich Deutscher als die sich selbsthassenden Deutschen.
      https://www.facebook.com/bystron?fref=ts

      J.H.

      Gefällt mir

      Antwort

      • U-Boote haben das so an sich.
        Das ist ein Problem. Man ist gegen Zuwanderung und Überfremdung, gleichzeitig attestiert man Ausländern deutscher zu sein als Deutsche.
        Auch diese Art der Selbstzerfleischung ist deutsche Art. Man denke nur an die Revolutionen am Ende des Ersten Weltkrieges, die organisierten Streiks in der Heimat, während an der Front Material an allen Ecken und Enden fehlte und gestorben wurde.
        Diese Liste ließe sich beliebig verlängern.

        Ein Libanese kann deutschfreundlich sein, wie jeder andere Ausländer auch, er kann aber nicht deutscher sein als Deutsche, selbst wenn er noch so wohlklingende Worte in den Äther streut.
        Er verteidigt das Mulitkulti-Deutschland, ncht aber unser Deutschland, das Land der Deutschen und nur der Deutschen.

        Zur Löschung habe ich angemerkt, dass es wichtig wäre zu erfahren wieso denn gelöscht bzw. gesperrt wurde.
        Nur wegen Kritik am Islam oder so, das glaube ich nicht. Deswegen auch mein Hinweis, dass die NPD noch bei Facebook ist. Auch der Runde Tisch betreibt doch eine Seite auf Facebook und ist nicht gesperrt.

        Vielleicht sollte man etwas tiefer schürfen. Aber wie gesagt, mich interessiert es nicht sonderlich wenn sich die Krähen die Augen gegenseitig aushacken.

        Was mich aber stört, ist, wenn Ausländer über den Umweg deutsch-libanesisch zu einer Art Deutschen gemacht werden. So manifestiert sich erfolgreiche Umerziehung bzw. Propaganda.

        Gefällt 1 Person

      • Hier nochmals, es geht um die Zensur der Merkel Regierung, die wirkt. Daß wir noch nicht gesperrt sind, liegt wohl nur an unserer noch nicht vorhandenen Außenwirkung, die haben eben solche Leute wie Karim und Pirincci, den man übrigens gleich noch die Existenz vernichtet. Nicht Karim und Pirincci bedrohen unser Volk, sondern die Politik, die in Berlin und München gemacht wird (und zwar von Deutschen und Bayern). Lieber Gerhard Bauer, sehen Sie nicht was in unseren bayerischen Gemeinden los ist?

        J.H.

        Gefällt mir

      • Nicht die Merkelregierung zensiert, noch nicht, sondern Facebook zensiert.
        Vielleicht sollte man sich bei der Gelegenheit Facebook und dessen Gründer etwas näher ansehen.
        Facebook hat doch auch x-verschiedene Geschlechterdefinitionen anzubieten und Facebook sperrt Konten nicht erst seit der Maasnahme.
        Ich wiederhole, erst möchte ich wissen, wieso das Konto gesperrt wurde und zweitens, Linienkämpfe innerhalb von Fraktionen des Systems werden oft besonders erbittert geführt.
        Das beiden unsere Völker bedrohen, habe ich nicht gesagt, ich sagte nur, Leute wie diese sollten in ihrer Heimat sein und da gehören sie auch hin, sie und ihre Landsleute.
        Was tun sie aber, sie tun so, als wäre dieses Land ihr Land, ist es aber nicht, mögen sie Passinhaber sein oder nicht.

        Gefällt mir

      • Die Berliner Blockparteien schaden dem deutschen Volk, nicht einzelne Migranten wie Karim und Pirincci. Für den gesamten Politikansatz sind Merkel, Seehofer und Gabriel verantwortlich, die Opposition im Bundestag gehört dazu. Die Sondergesetzgebung, die soziale Medien zum Zensieren zwingt, haben Maas, Merkel und Co. auf den Weg gebracht. Das ist das Thema!

        mfg J.H.

        Gefällt mir

      • Noch was zu Karim. Karim floh vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat, so seine Angaben.
        Damals war er 19 Jahre. Also genau in dem Alter, in dem heute auch Leute aus verschiedenen Teilen der Welt in die BRD kommen und vor ähnlichen Verhältnissen fliehen.
        Wieso kämpfte Karim nicht für seine Freiheit in seinem Heimatland? Er war damals ein wehrfähiger junger Mann, wie auch diese Flüchtlinge zu heutzutage kommen.
        Wieso war er als Flüchtling nicht im Nachbarland oder anderen sicheren Geibieten in der Umgebung seines Heimatlandes? Wieso kehrte er nach der Beendigung des Bürgerkrieges nicht in seine Heimat zuürck?
        Auch er ließ Eltern und Verwandte im Bürgerkrieg zurück und floh.
        All dies sind berechtigte Fragen und Bedingungen, die heute im Zusammenhang mit der Flüchtlingsproblematik gestellt werden.
        Ansonsten war er 30 Jahre Bestandteil des Systems, lebte gut von unseren Gebühren- und Steuergeldern.
        Nein, mit dergleichen Leuten bin ich nicht solidarisch.

        Gefällt mir

      • Die Berliner Blockparteien schaden dem deutschen Volk, nicht einzelne Migranten wie Karim und Pirincci. Für den gesamten Politikansatz sind Merkel, Seehofer und Gabriel verantwortlich, die Opposition im Bundestag gehört dazu. Die Sondergesetzgebung, die soziale Medien zum Zensieren zwingt, haben Maas, Merkel und Co. auf den Weg gebracht. Das ist das Thema!

        mfg J.H.

        Gefällt mir

      • Dies soll nun mein letzter Kommentar zu diesem Artikel sein.

        Merkel etc. sind derzeit zwar verantwortlich. Verantwortlich aber im Sinne der Urheberschaft, Sie nennen es vielleicht Politikansatz, sind nahezu die gesamten Bundesregierungen der BRD, mit nahezu der gesamten Unternehmerschaft die billige Lohndrücker in die BRD holten und so ihre Profite in gigantische Höhen schrauben konnte.
        Land und Volk geht vor die Hunde, Hauptsache die Kasse stimmt.
        Der Grundstein wurde schon lange gelegt, es wird nur immer Schritt für Schritt weiter ausgebaut und irgendwie wäre man immer froh, wären die „schlimmen“ Zustände von vor 20 Jahren noch.

        Diese Sondergesetzgebung ist doch noch gar nicht rechtskräftig.
        Facebook ist Teil des Systems und wird immer die Richtung mit vorgeben. Zuckerberg lässt sich von Merkel und Co sicherlich nicht einschüchtern.

        Wenn in diesem Fall Gesetze verabschiedet werden, wer weiß schon welche Mittäterschaft Zuckerberg angelastet werden kann. Ob dies nicht genau der Weg ist den er einschlagen will aber nach außen so tun will, als ob er nichts dafür könne und sich nur Recht und Gesetz beuge.
        BRD-Politiker sind Erfüllungsgehilfen und wenn man es von dieser Seite aus betrachtet, wird ein Schuh draus.

        Wollte man daran nicht teilhaben, müsste man Facebook und Co. boykottieren und andere Wege der Kommunikation finden.
        Wieso will nur alle Welt ihre Daten diesem Datenkraken zu Verfügung stellen und beschwert sich dann auch noch, wenn er darauf verzichten will? Mir ist dies unbegreiflich.

        Seltsamerweise hört man von Karim gar nichts. Auf seiner Netzseite ist nichts von diesem Vorfall zu lesen. Karim könnte jederzeit eine Netzseite aufmachen, über das Thema informieren und seine Meinung kundtun solange lustig und fidel ist oder auf seiner eigenen Seite darüber informieren. Macht er aber nicht.

        Diese Gesetze sind zwar auf dem Weg aber noch nicht geltendes Recht.

        Einzelne „Migranten“ schaden unserem Volk natürlich nicht, aber das ist wie mit den Einzelfällen.
        Jeder hat so seine Lieblings“migranten“, die eine Gruppe diese, die andere wieder andere und eine dritte wieder andere. Wer halt so das Lied singt, dass man gerne hören möchte.
        Das ist eine prinzipielle Frage.
        Was über eine natürliche Ein- und Abwanderung hinaus geht, die naturgemäß normalerweise sehr gering ist, ist schädlich.

        Zum Thema sperren oder zensieren.
        Ich selbst zensiere oder sperre auf meiner Seite auch Kommentare. Kommentare die beleidigen, beschimpfen oder drohen werden gar nicht erst veröffentlicht. Nutzer die dies desöfteren versuchen sperre ich, damit hat sich die Sache.
        Sie überprüfen die Kommentare bevor Sie sie veröffentlich. Ich kann mir vorstellen, dass da schon einige nicht veröffentlicht wurden und manche Kommentatoren im Spamordner landen. Sicherlich mit gutem Grund und es ist ihr Recht.
        Aber es wird zensiert oder gesperrt, dasselbe macht Facebook. Was nicht ins Firmenkonzept passt oder evtl. rechtliche Konsequenzen hat, wird gesperrt, gelöscht oder abgemahnt.

        Noch was zu Karim, er schreibt z. B. auf PI.
        PI sperrte mich vor Jahren als Kommentator als es um Eva Herman ging und ich für sie Partei ergriff. Mit harmlosen Kommentaren, von wegen Meinungsfreiheit und so, nicht etwa „Autobahn“.
        Seitdem meide ich diese Seite wie die Pest und nur in wirklich sehr geringen Einzelfällen, wie z. B. in diesem Fall, als Google über einen Link zu PI führte, gehe ich auf diese Seite.
        Genau auf dieser Seite wettert Karim gegen Maas. Dabei ist PI bekannt unliebsame Kommentatoren zu sperren. Manche Mitstreiter können ein Lied davon singen.
        Das spielt aber alles keine Rolle, sind ja nur „Nazis“ und unbekannte Leute die da gesperrt werden und wer will sich schon mit PI anlegen.
        Wer krähte als z. B. Altermedia im Netz gesperrt wurde. Sicherlich die Seite mag strittig sein aber sie wurde aus dem Netz entfernt und niemand störte sich daran besonders. Der Betreiber der ersten Altermedia ging wegen ein paar Kommentaren für ein paar Jahre ins Gefängnis. Er hat nicht gelöscht, sein Fehler, nicht wahr.

        Dies alles geschah ganz ohne die jetzt mit großer Aufregung diskutierten Maasgesetze.
        Metapedia ist über Google und Co. kaum oder überhaupt nicht zu finden, auch danach kräht kein Hahn, obwohl dort manche Informationen zu finden sind, die ansonsten nicht zugänglich sind. Meiner Meinung bessere Informationen als sie Karim und Co. jemals veröffentlichen könnten.

        Islamkritik ist billig.
        Es geht nicht um den Islam und genau davon wird durch diese Islamkritiker abgelenkt, die dadurch eine Scheinopposition bilden aber im Grundsatz für Überfremdung und Ausdünnung von uns Deutschen werben. Angefangen bei diesem Ex-Bundesbänker bis hin zu jenen Islamkritikern die teilweise durch die BRD-Medien gereicht werden oder manchen die in Ungnade gefallen sind oder gar nicht erst an der gedeckten Tafel Platz nehmen durften.

        Gefällt 1 Person

      • „Metapedia ist über Google und Co. kaum oder überhaupt nicht zu finden,“
        Wo lebst Du?
        Benutze einen Proxyserver, dann kannst Du auch bei Mtapedia u. a. auch sehen.
        Es ist nicht so, dass es diese Seiten nicht gibt, die sind nur für IP-Adressen aus D gesperrt. Zensur halt.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: