Bundeswehruni Helmut Schmidt entfernt Foto ihres Namensgeber


Über unsere Politik unter Merkel, Gabriel und Seehofer kann man nur den Kopf schütteln. Zunächst werden alle Grenzen für Millionen Zuwanderer geöffnet, die sich als Flüchtlinge ausgeben, die überwiegende Mehrheit ohne überprüfbare Identität. Um den Ansturm zu bewältigen, wird sehr lasch mit der Vergabe der Anerkennungen von Flüchtlingen umgegangen. Wer das Wort Syrer stammelt wird durchgewunken, mehrfach Identitäten sind selbst für Terroristen möglich. Selbst ein deutscher Oberleutnant geht als Syrer durch. Jetzt erst schreien alle Politiker, an der Spitze Verteidigungsministerin von der Leyen, durcheinander. Gackern wie auf dem Hühnerhof, jede Erinnerung an die Wehrmacht in Bundeswehrräumen muß ausgemerzt werden. Von der Leyen jagt ihr Generäle los, jeden Winkel der Bundeswehr auf Gegenstände der Wehrmacht zu überprüfen. Dieser Befehl erreicht auch die Universität der Bundeswehr Helmut Schmidt. Der Befehl zur Beseitigung alle Devotionalien wird unmittelbar umgesetzt, auch das Bild des Namensgebers Helmut Schmidt wird entfernt. Scheinbar hat nicht ein Offizier das Kreuz zu sagen, halt, das geht zu weit. Soll das eine Verteidigungsarmee sein, deren führende Kräfte feige und zudem noch hochgradig dumm sind?

hast retweetet
Advertisements

4 responses to this post.

  1. Posted by Ursula Reusswig on 13. Mai 2017 at 12:02

    Bei uns in Deutschland sind wohl alle nicht mehr ganz klar im Kopf,ohne Worte was hier passiert, auch Deutsche Soldaten aus den Weltkriegen haben ein Recht auf Anerkennung.
    Das Foto von Helmut Schmidt abzuhängen ist ein Skandal…

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Uranus on 13. Mai 2017 at 0:44

    Erstaunlich, daß der Säuberungsaktion nur ein Foto eines Soldaten in Wehrmachtsuniform zum Opfer gefallen ist, wo die Parallelen zwischen Wehrmacht und Bundeswehr doch viel tiefgehender sind. Bei der Wehrmacht, man mag es heute kaum glauben, wurden tatsächlich Panzer und Maschinengewehre, ja sogar Düsenjäger und U-Boote eingesetzt, genau so wie heute bei der Bundeswehr. Daß heißt, die Bundeswehr ist voll der Nazi-Sumpf! Das geht nicht! Bundeswehr raus! Sofort!

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by Adolf breitmeier on 12. Mai 2017 at 18:12

    ,,Deutsche Gründlichkeit“, die hier in hysterische Idiotie ausartet. Wenn das Führungsstärke sein soll, mein Gott, dann isses awwä zabbeduhstä. Natürlich könnte auch eine Frau ,,Verteidigungsminister“ sein, sie brauchte es nur zu KÖNNEN.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: