„Nazivorwurf“ als Ritterschlag?


So eine Glosse im linksliberalen Berliner Tagesspiegel ist schon eine Seltenheit. Ist das wirklich nur eine Glosse? Oder beschreibt sie die politische Wirklichkeit heute? Fundesache auf Twitter. Der Beitrag von Martenstein stammt zwar bereits aus dem Jahr 2015, ist aber heute aktueller denn je.

33

Wer heute nicht als »Nazi« tituliert wird, ist langweilig, angepasst und hat nichts zu sagen, so Martenstein.

Zitat:

 

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by Maria S. on 14. Juni 2017 at 8:47

    Heutzutage ist es eine Ehre, als Nazi bezeichnet zu werden. Denn bei diesen Nazis handelt es sich um anständige rechts konservative Bürger, welche ihre Heimat, Tradition, Kultur und die friedliche Gesellschaft erhalten wollen zum Wohle ihrer Kinder und Enkelkinder.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: