Archive for 3. Juli 2017

Stürmen heute wieder 12 000 afrikanische Migranten Italiens Küsten?


Die Schlagzeile der Bild-Zeitung (Zitat, anklicken):

Rom will Häfen für Flüchtlinge schließenWas passiert, wenn Italien ernst macht?

++ 12 500 Menschen kamen in den letzten beiden Tagen ++ 12 000 sind heute auf dem Weg ++ 83 000 sind bereits gekommen ++ 230 000 werden es Ende des Jahres sein ++

Und was sagen Merkel und Seehofer heute dazu. Sie präsentieren ein lauwarmes Wahlprogramm, an den wirklichen Problemen vorbei. Sie werden nicht beweisen, daß sie ihre Versprechen umsetzen werden. Sie setzen auf die Vergesslichkeit der Wähler. Selbst die Parteiprogramme der Unionsparteien sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind. Man fragt sich ohnehin, warum ist irgendjemand noch Mitglied in einer Partei. SPD, Grüne und Linke gehen sogar noch weiter, holt möglichst alle Afrikaner nach Deutschland, denn wir brauchen diese gut „qualifizierten jungen Männer als Fachkräfte“, um z.B. die Rente für unser Alten zu sichern. Bis zum Bundestagswahltermin werden sie die tatsächlich großen Probleme, die existenziell für unser Volk sind, ausklammern und totschweigen. Es droht mit der AfD eine Konkurrenz, die durch die Tür in den Reichstag drängt. Ihre Vertreter haben zumindest noch heute zu allen Vorstellungen der Berliner Blockparteien eine Gegenmeinung.

 ++ Guter Vorstoß: In Italien bleiben NGO Schlepper bald draußen ++
In nur zwei Tagen sind 12.000 neue Migranten an der italienischen Küste angekommen. Das Land ist hoffnungslos überfordert und wehrt sich jetzt.

Tausende Asylsuchende schippern jeden Monat über das Mittelmeer nach Europa. Die meisten von ihnen landen auf Lampedusa in Italien. Allein 2016 kamen mehr als 181.000 Personen an. Die LaMehr anzeigen

 

Werbeanzeigen

Energiewende? Der gößte Betrug nach dem 2. Weltkrieg?


Die Landschaft wird zerstört, Tiere werden ausgerottet, guter deutscher Ackerboden wird geopfert und das verkauft man den deutschen Bürgern als Rettung der Umwelt. Ein gigantischer Betrug, der aber von den Berliner Blockparteien und den ihnen hörigen Medien besonders aggressiv propagandistisch verkauft wird. Zudem ist das ein gigantisches Geschäft für wenige und sogar eine Geldwaschanlage für kriminelle Strukturen.

Respekt, das Lieblingswort vom Schrebergarten-Verein bis hin zum Fußball. Wo bleibt aber der Anstand?


Fundsache auf Twitter. An jeder Ecke mißbrauchen Politiker und Medien das Wort Respekt. Fußballspieler werden verdonnert, zur besten Sendezeit im Fernsehen als Schulmeister für die ganze Nation herzuhalten. Aber die Profipolitiker der oersten Klasse wissen nicht was Anstand ist.

Symbolik für das, was derzeit im Lande schiefläuft… 🙈