Verfassungswirklichkeit heute: Umweltschutz ist gut und links, Heimatschutz aber schlecht und rechts?


Was für ein Blödsinn. Wir haben ganz bewußt in der Überschrift ein Fragezeichen gesetzt. Die letzte Kröte über die Straße zu helfen, das ist guter Umweltschutz, das Schleifen der Heimat und Kultur durch Massenzuwanderung oder die Zerstörung über Jahrhunderte gewachsene Landschaften und fruchbare Ackerböden durch Hunderte von Windkraftanlagen ebenso? In einem dichtbevölkerten Landstrich wie Deutschland weitere Millionen Menschen hereinzupumpen, mit der Folge eines weiteren Flächenfrasses durch Erweiterung der Infrastruktur und Wohnungsbau, hilft der Natur und Umwelt? Islam, Moscheen ersetzen Kirchen, bunte Vielfalt die einheimischen Traditionen und Kultur? Das alles verkauft man den Menschen, die hier schon immer oder schon länger leben (Ton Merkel), als gut. Wer aber von Einheimischen oder gar Volk spricht, daß es ohne Heimatschutz auch keinen Umweltschutz geben kann, der findet sich ganz plötzlich im Bayerischen Verfassungsschutzbericht wieder. Öko darf sein, aber nur von Links. Als wenn der Schutz der Natur, Fauna und Flora, von der politischen Einstellung abhängt. Es gibt keine grüne Umweltpolitik, es gibt nur die Antwort auf die Frage, was ist richtig oder falsch. Dazu fanden wir gestern einen dpa-Artikel im Straubinger Tagblatt, dreispaltig, mit der fetten Überschrift „Rechtsradikale Ökos?“ Was war geschehen? Eine Zeitschrift, die sich „Umwelt und Aktiv“ nennt, klagt dagegen, daß sie vom Verfassungsschutz beobachtet und dort im Bericht genannt wird. Unglaublich? Nein, leider ist das wahr. Wo bleibt die Meinungs- und Pressefreiheit? Gestern hat der Schreiber dieser Zeilen angehalten und einen Igel sicher über die Straße geleitet. Darf er das nicht, weil irgendein Beobachter ihn möglicherweise jetzt als rechts denunziert?

 Presseschau Straubinger Tagblatt, 4.7.2017

Hier können Sie diese Geschichte selbst beurteilen („wie gemeingefährlich die sind“):

Das Magazin für ganzheitliches Denken

Umweltschutz, Tierschutz, Heimatschutz

Keine weitere Glyphosat-Zulassung!

Erst im März wurde in Wien ein neuer Bericht mit dem Titel „Glyphosat und Krebs: Gekaufte Wissenschaft“ vorgestellt, der aufzeigte, wie Monsanto und andere Glyphosat-Hersteller wissenschaftliche Belege zu……………..

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Posted by Fassungslos on 5. Juli 2017 at 16:37

    Hat er den Igel von Links nach Rechts oder von Rechts nach Links begleitet? Jeder kann sich die Freiheit nehmen, die er auch durchsetzen kann. Bis jemand sagt: Bis hierher und nicht weiter. Wer stoppt die Eliten? Niemand! Warum? Wir haben keinen Glauben mehr, der uns verbindet, während die Satanisten gut aufgestellt sind. Wir erleben den Vernichtungsfeldzug von Satan gegen Jesus Christen. Für wen soll Jesus eintreten? Wir verehren Stars, die sich mit Oskars=Gott feiern lassen, während uns Gott am Arsch vorbei geht. Sich an die Gebote halten bringt keine Kohle. Viele Stars haben übrigens für den Ruhm ihre Seele verkauft. Warum wohl kommt Gottschalk extra von USA nach Deutschland, um Merkel zu loben?

    Gefällt mir

    Antwort

    • Posted by Maria S. on 6. Juli 2017 at 8:11

      Ja, wir erleben einen Vernichtungsfeldzug von Satan gegen Jesus Christus.
      Es ist unglaublich, wie viele Leute wegen Erfolg und Geld ihre Seele verkaufen.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Posted by Maria S. on 5. Juli 2017 at 7:46

    In Deutschland ist ja alles böse, was konservativ ist. Dazu gehört natürlich auch der äußerst wichtige Heimatschutz.
    Dieser Bericht vom Runden Tisch Dingolfing zeigt den Blödsinn sehr gut auf. Er wäre bestens als Leserbrief in den Tageszeitungen geeignet. Würde er doch so manchem Schlafmichel die Augen öffnen.

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Posted by feld89 on 5. Juli 2017 at 7:16

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: