Meinung: Nur eine starke AfD im Bundestag zwingt Merkel zur Schließung der Grenzen!


Twittermeinung:

Guido Reil, AfD hat hinzugefügt,

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 2. Mai 2018 at 8:30

    Es ist unbestritten, dass Frau Merkel an schlechter Politik gegen die Bürger unüber-troffen ist. Schlimm bei der Sache ist auch, dass sich auch die Medien nicht scheuen, diese Politik auch noch zu loben. Aber warum wohl ?
    Weil die AfD nicht die hohen Lügenaufträge an die Medien erteilt, wie es von den Alt-parteien und besonders der GroKo der Fall ist.
    Ein politischer Gegner welcher sich nicht vor diesen Lügenkarren spannen läßt, ist halt für die Medien ein Grund mit Hetze zu reagieren.
    Was die Die Hetzer in den Altparteien veranstalten, ist ein weiter so der Propanda in der ehemaligen DDR.
    Hätte Frau Merkel Anstand und Charakter, so würde Sie Ihren Amtseid ( Meineid ) be-
    folgen und Schaden vom deutschen Volk abwenden und schleunigst abhauen.
    Auch Ihr wahrscheinliches Vorbild Erich Honecker mitsamt der “ Verbrecher- SED “ wurde letztendlich auch gegangen, weil das Volk die Nase voll hatte.
    Warum nicht so auch bei uns mit Ihrer Versager- GroKo ?

    Gefällt mir

    Antwort

  2. Posted by Maria S. on 22. Juli 2017 at 8:29

    Nur der AfD haben wir es zu verdanken, dass nicht mehr so viele Flüchtlinge/Migranten kommen. Wird die AfD zu schwach, öffnet Merkel wieder alle Tore. Es gibt bestimmt noch viele Kriminielle und Terroristen in anderen Ländern, die nur darauf warten, nach Doofland einreisen zu können.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: