Archive for 10. August 2017

Spanien: Wird jetzt auch die Costa de la Luz von Afrikanern gestürmt?


Es ist so etwa 25 Jahre her. Wir machten in einem überschaubaren Hotel an der Steilküste bei Conil, südlich von Cadiz, Urlaub an der Costa de la Luz. Drei Sterne Hotel mit hervorragendem Service. Plötzlich in den frühen Morgenstunden große Aufregung, Blaulicht, allerlei Polizei. Zwei tote Afrikaner sollen am Strand liegen. Keiner durfte das Hotel verlassen. Später stellte sich heraus, die zwei Toten lebten noch, wurden von der Cuardia Civil aus einer größeren Gruppe von Afrikanern, die mit einem Schlauchboot anlandeten, noch erwischt, weil sie am Strand eingeschlafen sind. Irgendwie war es uns nicht mehr wohl, trotz wunderbarem Strand, Afrika in Sichtweite. Ich erahnte was auf Europa zukommt, unter den Gästen war dieser Vorfall noch Tage Gesprächsthema.

J.H.

Fundsache auf Facebook, Spanien ist für junge Afrikaner in Sichtweite!

Am Mittwoch haben illegale Einwanderer einen Urlauberstrand im andalusischen Cádiz gestürmt. Die Feriengäste weichen zurück. Die Bilder wirken wie eine Szene aus Jean Raspails Roman „Heerlager der Heiligen“.
jungefreiheit.de
 
Advertisements

Angriff auf den Industriestandort Deutschland?


Nun sind vom nächsten Kapitel der ideologisch motivierten Verkehrswende vor allem betroffen. ➡️

Bozen: Zustände in Südtirols Hauptstadt


Fundsache auf Twitter:
  40

Weimar: „Argumente“ gegen AfD


Das nennen Spinner in Weimar Gesichtzeigen. Damit wollen diese Typen Treffen der AfD verhindern. Jedes Mittel scheint den Gegner der AfD recht zu sein.

 8

%d Bloggern gefällt das: