Merkel: „Wir schaffen das, wir schaffen das Deutsche ab!“


9 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 17. August 2017 at 10:33

    Der oben genannte Artikel von Helmut Berschin auf „Tichys Einblicke“ zeigt, daß es gar nicht so einfach ist, immer zu erkennen, was genau ein Sprecher oder Schreiber meint, wenn er von Deutschland oder von Deutschen spricht oder schreibt. Aus diesem Grund unterscheide ich ja auch deutlich zwischen Deutschland und der BRD. Die BRD ist nicht Deutschland. Sie kann es nicht sein, weil die Führer des Staatsgebildes BRD gerade dabei sind, die physische, soziale und finanzielle Existenz der Deutschen zu zerstören und Deutschland in ein mieses Stück Scheiße zu verwandeln. Wenn das gelingt, werden auch Merkels Gäste hier keine Freude mehr haben, denn ich glaube kaum, daß selbst solche kulturfremden Dahergelaufenen in einem Haufen Scheiße leben wollen.

    Helmut Berschin erwähnte in seinem Artikel nicht, daß sogar Paßdeutsche genau genommen keine deutschen Staatsangehörigen sind. Der Bundespersonalausweis ist kein Ausweis der Staatsangehörigkeit. Das kann jeder selbst nachprüfen. Unter „Staatsangehörigkeit“ steht dort nicht „Deutschland“ oder „Bundesrepublik Deutschland“, sondern schlicht „DEUTSCH“. Das ist Wischiwaschi. Nur der echte Staatsangehörigkeitsausweis der Bundesrepublik Deutschland, der sogenannte „Gelbe Schein“, bezeugt die vollgültige Staatsangehörigkeit als Deutscher, und zwar als richtiger Deutscher. Dieser „Gelbe Schein“ muß beantragt werden und – wichtig – nicht jeder Dahergelaufene kann das, sondern das kann nur ein Deutscher, der nachweisen kann, daß alle seine direkten Vorfahren bis zum Jahr 1913 ebenfalls Deutsche waren.

    Weiterhin erwähnte Berschin nicht, daß Ex-Außenminister Genscher auf Druck der Alliierten sowohl die BRD als auch die DDR am 3. Oktober 1990 bei der UNO als Staaten abmelden und statt dessen eine Nichtregierungsorganisation mit dem Namen „Germany“ und Amtssprache Englisch anmelden mußte. Aber das hatte ich in früheren Kommentaren schon mehrfach erwähnt. Das kann man aber wiederholen, so oft man will, das wird trotzdem nicht den Weg in die Gehirne vieler Deutscher finden, die am 3. Oktober eines jeden Jahres fröhlich die „Wiedervereinigung“ feiern.

    Abschließend in diesem Zusammenhang noch der ebenfalls schon mehrfach gegebene Hinweis, daß die BRD zu keinem Zeitpunkt ein souveräner Staat war. Über dem Grundgesetz gilt immer noch das bereinigte Besatzungsrecht der Alliierten.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by AFD-Wählerin on 17. August 2017 at 17:04

      Vielen Dank an Uranus für den aufklärenden Text. Die BRD war niemals souverän. Ihr klein bisschen Souveränität, welches die Alliierten ihr zugestanden haben, solange die Russen noch als Bedrohung wahrgenommen wurden, hat sie im Zuge der Wiedervereinigung an die EU abgetreten, samt der eigenen Währung.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Maria S. on 17. August 2017 at 9:19

    Das fällt doch schon lange auf, dass in den Medien nur noch von „Mönschen“ gesprochen wird. Wörter wie deutsch und Volk werden so gut es geht vermieden.
    In Zukunft soll es ja nur noch den Einheitsmenschen geben, man kann auch Arbeitsdrohnen dazu sagen. Aber natürlich gibt es auch beim Welt-Kommunismus immer eine kleine Clique, die gleicher ist als gleich.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Uranus on 17. August 2017 at 12:43

      Manfred Kleine-Hartlage zeigt in seinem Buch „Die Sprache der BRD“ unter anderem auf, wie der Begriff »Menschen« politisch schamlos instrumentalisiert wird. Weil es gerade so schön paßt, erlaube ich mir nachstehend anzufügen, wie Kleine-Hartlage die Instrumentalisierung des Begriffes »Menschen« als politischen Kampfbegriff in der BRD beschreibt:

      Zitat Manfred Kleine-Hartlage zu „Menschen“:
      „Jeder Begriff basiert auf einer Definition, das heißt einer Abgrenzung, und im Extremfall erschöpft er sich sogar in dieser Negation. Wer lediglich von »Menschen« spricht, meint strenggenommen bloß alle Lebewesen, die keine Tiere, Pflanzen, Pilze usw. sind; er verzichtet nicht nur auf jegliche Unterscheidung zwischen ihnen, sondern auf jegliche Spezifizierung der gemeinten »Menschen« überhaupt: etwa als Konsumenten, Wähler, Bürger oder Steuerzahler. Er verzichtet auf jegliche Benennung des sozialen Bezugs, in dem diese Menschen stehen.

      In Zusammenhängen, in denen es gerade auf diese sozialen (politischen, wirtschaftlichen, familiären usw.) Bezüge ankommt, bedeutet ihre Unterschlagung zum einen die Reduktion der Gemeinten auf ihre biologische Eigenschaft, keine Tiere zu sein. Insbesondere bedeutet sie die Abstraktion von ihren spezifisch politischen Rechten und Eigenschaften. (…)

      Dies ist freilich nicht immer der Hauptzweck solch unpräziser Begrifflichkeit. Normalerweise geht es einfach um die Entdifferenzierung der Sprache zu dem Zweck, Differenzen aus der Realitätswahrnehmung verschwinden zu lassen. Wenn etwa Maria Böhmer von den »2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien« spricht, »die in Deutschland leben« (und es damit ihrer Meinung nach bereichern), dann lautet der Subtext, daß hier weder Arbeitssuchende kommen, noch Moslems, noch eine ethnische Minderheit, die politische Rechte einfordert: Das alles wird von vornherein ausgeblendet. Die Fragen nach den Interessen dieser Gruppen, denen der Einheimischen und den Folgen von Masseneinwanderung allgemein werden nicht nur von der Tagesordnung gedrängt, sondern geradezu tabuisiert. Motto: Wollen Sie gegenüber »Menschen« und »Familien« schnöde »Interessen« geltend machen, Sie herzloser Mensch?

      Das Wort »Menschen«, sofern es in Zusammenhängen verwendet wird, in denen ein präziser Begriff gefordert ist, gehört also zur entpolitisierenden Tantensprache der BRD, in der sentimentale Phrasen dazu dienen, gänzlich unsentimentale Interessen und Machtansprüche dadurch durchzusetzen, daß man ihre Benennung scheinmoralisch tabuisiert, ihren Gegnern von vornherein das Argument verweigert und es durch moralische Erpressung ersetzt.“

      Gefällt mir

      Antworten

      • Posted by AFD-Wählerin on 17. August 2017 at 17:01

        Danke Uranus für diesen sehr treffenden Kommentar!

        Sentimentalität, Scheinmoral und moralische Erpressung sind die Keulen des BRD-Regimes.

        Übrigens: In Dingolfing sind inzwischen alle Wahlplakate der AfD entweder entfernt oder unkenntlich gemacht worden. Von „Menschen“ mit Spraydosen und Zangen. Niemand hat etwas gesehen oder gemeldet…

        Gefällt mir

      • Posted by Maria S. on 17. August 2017 at 17:43

        Volle Zustimmung.

        Gefällt mir

      • Posted by Maria S. on 17. August 2017 at 17:59

        Man kann es nicht glauben. Es kommt immer dicker. Merkel möchte aus dem Automobilbau aussteigen. Was das für Deutschland bedeutet, kann man sich denken.
        Dass sie aber so dreist ist und dies auch noch vor der Wahl verkündet, kann nur eines bedeuten. Egal, welchen Mist sie macht, auf ihre Dummbürger kann sie sich verlassen. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkels-ausstieg-aus-dem-automobilbau-kolumne-a-1163263.html

        Gefällt mir

      • Posted by Uranus on 17. August 2017 at 20:38

        Ja, wir bewegen uns unter dem BRD-Regime wieder auf Verhältnisse zu, wie sie in dunklen Zeiten deutscher Geschichte bereits schon einmal tagtäglich geschahen und die eigentlich noch bis vor wenigen Jahren als überwunden geglaubt galten. Vielleicht meinte ja der ehemalige Bundesgauckler genau diese Zustände, als er den Begriff vom Dunkeldeutschland prägte. Dieser Begriff ist recht passend, denn diesmal gehören zum nicht Regimewohlgefälligen nicht nur die falschen Parteien, sondern zum ersten Mal in der Geschichte auch die Deutschen selbst.

        Gefällt mir

  3. Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: