Straubinger Tagblatt: Die Wirklichkeit sieht anders aus als die Hasskommentare des Redakteurs Perherfstorfer


 

 

Sein Hass gipfelte in der Abschlußkommentierung, die AfD besorgt das Geschäft der Terroristen. Ist das nicht schon Volksverhetzung?

 

 

 

Für diesen Journalisten scheint es nur ein Feindbild zu geben. Gefangen in seiner Abneigung nutzt er dpa-Meldungen, um die AfD als Chaos Partei hinzustellen. Angeblich redet die Führung nicht mehr miteinander. Unterschwellig wird unterstellt, die Parteichefin Petry verweigert sich im Wahlkampf. Die Recherche beherrscht dieser Schreiberling scheinbar nicht, im Internet findet man genau das Gegenteil. Auch Frau Petry setzt sich für die Partei ein, obwohl sie erst kürzlich einen Jungen entbunden hat. Wenn bei Kandidatenaufstellungen mehrere Bewerber miteinander ringen, dann ist das praktizierte Demokratie. Das findet man bei den Berliner Blockparteien nicht mehr, die CSU Liste wird vom Parteivorstand aufgestellt und unverändert bis zum letzten Platz von den Delegierten durchgewunken. SPD Kandidat Schulz wird sogar mit 100 % gewählt, Ergebnisse, die es so nur zu Stalins Zeiten gab. Mindestens seit dem Sturz Stoibers und den Machenschaften hinter den Kulissen von Huber, Beckstein und Seehofer gilt dort, Feind, Todfeind, Parteifreund.

 

Weil eben die Darstellung der Wirklichkeit im Wahlkampf durch solche Hofschreiber untergeht, ist notwendig auf solche Berichte im Internet hinzuweisen.

++ LIVESTREAM – TEIL 2 inkl. Fragerunde: Frauke Petry in Plauen vor vollem Saal mit knapp 1200 Zuschauern!

 

73.325 Aufrufe

Dr. Frauke Petry war live.

Werbung

3 responses to this post.

  1. […] unserem gestrigen Beitrag über die Hasskommentare des Redakteurs Perherstorfer gegen die AfD im Straubiger Tagblatt hat ein Landshuter Bürger mit einem Leserbrief in der gleichen Zeitung reagiert. Er wurde heute in […]

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by AFD-Wählerin on 25. August 2017 at 18:24

    Wirklich unglaublich, wie viel Gift Herr Peherstorfer über die AfD versprüht. Die Gleichung Flüchtling = möglicher Terrorist, hat nicht die AfD, sondern die Realität gezeigt, da können die Umvolker des polit-medialen Komplexes noch so geifern. Solche Giftspritzen, wie die des Herrn Peherstorfer können nach hinten los gehen. Denn die Leser sind nicht so naiv, wie die Giftspritzer meinen.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 25. August 2017 at 12:36

    Sehr gut, dass der Runde Tisch Dgf auf diese Lügen und Missstände hinweist.
    Die Schmierfinken sind von oben angewiesen, den Islamterror zu verharmlosen und am besten alle Verbrechen den bösen Nazis in die Schuhe zu schieben. So wird der gutgläubige Leser hinters Licht geführt, was ja auch volle Absicht ist. Nichts scheut der Teufel mehr als die Wahrheit.
    Sollte es dann doch islamische Terroropfer geben, liegt
    s nur an den bösen Autos. Man sollte Lastwägen und Kleintransporter samt Bushäuschen verbieten.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: