Der heutige Spatenstich der Prominenz: Betonsteine zum Schutz des Kölner Doms aufstellen


Beatrix von Storch hat Henriette Reker retweetet

Henriette-Armlänge-Abstand-Reker rüstet nun doch auf.Mauer um Dom.So ist Gefahr gebannt.Bestimmt.Wir schaffen das

Beatrix von Storch hat hinzugefügt,

2 responses to this post.

  1. Posted by Adolf Breitmeier on 5. September 2017 at 17:59

    Warum stellt sich Frau Reker nicht einfach hin und streckt einen Arm aus, dann bleiben die – ja wer eigentlich, die, die bei uns Schutz suchen??- vom Dom weg. Also vor Autochthonen braucht sie den Dom nicht zu schützen, brauchte man Jahrhunderten nicht, den haben noch nicht einmal die Amis oder Tommies bombardiert. So ist es richtig, unsere ,,Gäste“ zwingen uns, das Oktoberfest hinter Gittern zu feiern und der Dom muss vor Islamgläubigen geschützt werden. Aber die Verursacher werden ganz sicher wieder gewählt, und die, die das ganze Elend wieder richten wollen – und jeder, der wollte, könnte es, wenn er dürfte und an der Regierung wäre – also die, die wollen, die werden als fremdenfeindlich verunglimpft, als Nazis beschimpft. Polder, auch Merkellegos genannt, müssen zum Schutz dienen. Einfach nur ein lächerliches Placebo, ohne jeden Wert.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 28. August 2017 at 7:51

    Irrsinn!
    Jetzt brauchen wir noch Betonmauern um jeden Supermarkt und jedes Bushäuschen.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: