Archive for 10. September 2017

Salzgitter: Der Hauptort Lebenstedt kippt durch Migration um


Salzgitter, eine Großstadt im niedersächsischen Harzvorland, setzt sich aus größeren und kleinen Orten zusammen. Die Hauptorte Salzgitter-Bad im Süden und hauptsächlich Lebenstedt im Norden sind geprägt von einer industriellen Arbeiterschaft, noch heute dominieren die Hochöfen der Salzgitter-Stahlwerke den Horizont, Erzgewinnung war gestern. Der Schacht Konrad in Gebhardshagen machte Schlagzeilen als mögliches Endlager für Atommüll. Volkswagen, MAN Truck & Bus AG, Alstom, Robert Bosch Elektronik GmbH sind weitere große Industrieansiedlungen. Dennoch krankt Salzgitter an Zuwanderungsströmen, hauptsächlich in die Sozialsysteme. Der größte Hauptort  Lebenstedt kippt um.  Schon gibt es Schulklassen ohne deutsche Kinder. Wir berichteten ebenso darüber, wie über schwere Auseinandersetzungen in Parallelgesellschaften. Jetzt scheint die Stadtverwaltung die Handbremse gezogen zu haben. Es wird aber nicht mehr helfen, wenn man dennoch Großfamilien durch Familienzusammenführung nachziehen läßt. Das niedersächsische erdverwachsene Deutsche wird man zukünftig nur noch in den kleinen dörflichen Ortsteilen Salzgitters finden.

Das Leben im besten Deutschland, das es je gab?


Fundsache auf Twitter! Dieser Schriftsteller und Journalist beschreibt, was am Ende der Willkommenskultur steht.

Die Pflicht eines Politikers?


Meinung auf Twitter:

Politiker haben die verdammte Pflicht, verantwortungsethisch u.nicht gesinnungsethisch zu handeln.