SPD Sprecherin tritt zurück, weil Anschläge auf sie und ihren Mann ausgeübt werden, nur weil dieser AfD Kandidat ist!


Fundsache auf Facebook, das sollte durchaus auch in Bayern bekannt gemacht werden.

Terror von links mit „Beifall der SPD“?

Unbekannte hatten das Auto beschädigt – mutmaßlich aus Wut über die rechtspopulistische Partei.
shz.de

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 11. September 2017 at 13:52

    zur angeblichen E-Mail von Frau Weidel titel die Passauer Neue Presse:
    “ Text ist von einem hochgradigen Verfolgungswahn durchzogen.“ https://www.welt.de/politik/deutschland/article168520186/Das-Engelsgesicht-der-AfD-hat-eine-Vergangenheit-als-Verschwoererin.html
    Haben wir heute Vollmond?

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 11. September 2017 at 12:03

    Die AfD-Hetze ist auf höchstem Stand. Nachdem nun auch Frau Weidel mit einer gefakten E-Mail von der ach so christlichen CSU als Reichsbürger diffamiert wird,
    sieht man, wie die Nerven der Blockparteien blank liegen. Da hat die „Welt“ noch schnell einen Aufreger aus dem Hut gezaubert, bevor Frau Weidel noch mehr an Prozente zulegen kann. Es wird ja sogar schon gemunkelt, dass die AfD die SPD überholen könnte.
    Man sollte wissen, dass die Frau von FDP-Lindner stellvertretende Chefredakteurin dieses Verlages ist, welcher zum Springer-Verein gehört. Noch Fragen, Kienzle?
    Jeder halbwegs intelligente Mensch erkennt, dass es sich hier um eine reine Schmutzkampagne handelt.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by AFD-Wählerin on 11. September 2017 at 16:49

      Ja, so ist es. Jetzt werden alle Register gezogen, um die AfD zu verleumden. Zufällig ist die Frau von Herrn Lindner stellvertretende Chefredakteurin bei der „Welt“. Zufälle gibt es, die gibt es gar nicht…
      Ich warte auf die nächsten Aufreger: Huuuch, Frau Dr. Weidel trägt eine Perlenkette!!! Ja, das geht ja gar nicht. Hinzu kommen flotte Schuhe, ja so was aber auch.
      Da hortet ein angeblicher ehemaliger Freund eine angebliche E-Mail 4 Jahre lang, um diese kurz vor der Bundestagswahl zu veröffentlichen. Fake-News made in Merkeldeutschland. Nein, ich habe dazu keine Fragen mehr.

      Gefällt mir

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: