Fragen vor einem Jahr an den CSU Innenpolitiker und Abgeordneten Dr. Uhl, wie halten Sie es mit dem Kampf gegen die AfD?


Zunächst wurde von abgeordnetenwatch.de die Fragen nicht angenommen, weil sie als Quellennachweis die Junge Freiheit ablehnten.

Der Fragesteller ging auf die Forderung nach einem „politische korrekten“ Quellennachweis ein und verlinkte zusätzlich zur Jungen Freiheit auf „Die Zeit“ zum gleichen Thema:Im Haushaltsplan sind 100 Millionen zur Bekämpfung „imaginärer
Rechter“ eingeplant.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/regierung-verdoppelt-budget-fuer-initiativen-gegen-rechts/

da abgeordnetenwatch.de diese Quelle nicht als Nachweis akzeptiert (Sie,
Herr Dr. Uhl, haben ja in dieser liberalkonservativen Wochenzeitung auch
schon publiziert) füge ich noch diese politisch korrekte Quelle hinzu

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/rechtsextremismus-praevention-regierung-verdoppelt-ausgaben

Darauf antwortete http://www.abgeordnetenwatch.de:

Guten Tag ,

vielen Dank für Ihre Nachricht an Herrn Dr. Hans-Peter Uhl über
abgeordnetenwatch.de.

Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben akzeptieren wir Junge Freiheit nicht
als Quelle. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, diese Quelle ganz aus
der Nachricht heraus zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Christina Gärtner
(abgeordnetenwatch.de)

Artig wie der Fragesteller ist, hat er beim dritten Versuch den Link zur Jungen Freiheit gestrichen. 

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dr-hans-peter-uhl/question/2016-09-12/272745 

Es lohnt sich, hier anzuklicken, um die Fragen mit der Antwort von Dr. Uhl zu vergleichen. Uhl, „die CSU bekämpft die AfD nicht zusammen mit den SED Nachfolgern!“ Seine Partei tut es im jetzigen Wahlkampf doch. Diese Partei hat keine Hemmungen „hinterhältig unter dem Gürtel“ einzuschlagen.

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 13. September 2017 at 13:10

    Für alle Bürger, welche sich für die Leserbriefe ihrer Tageszeitung interessieren, ist nachfolgender Artikel sehr empfehlenswert. So gut wie bei jeder Leserbriefseite der letzten Wochen ist ein Artikel von Marco Altinger (FDP) enthalten. Aber so gut wie niemand weiss, dass dieser Herr bei der AfD vorher abgeblitzt ist. http://www.pi-news.net/abgewiesener-provinz-fdpler-macht-gegen-afd-mobil/

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 12. September 2017 at 7:57

    Was sagen und was tun sind halt zwei Paar Stiefel, auch bei der CSU.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s