Eine schweizer Sicht auf das Ergebnis der Bundestagswahl


Fundsache auf Facebook: Die AfD schafft Bewegung im bisherigen Einheitsbrei und das ist gut so!

3 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 27. September 2017 at 13:19

    Hier ist das Video zu dieser hochinteressanten Elefanten-Runde, bei der ganz klar Jörg Meuthen der Beste war. https://www.youtube.com/watch?v=yOddv7qtwCA
    Auch Herrmann hat den Vogel abgeschossen, als er die Öffentlich-Rechtlichen angriff, in dem er behauptete, dass sie dazu beigetragen haben, die AfD gross zu machen. Also, der war wirklich gut.

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 27. September 2017 at 10:27

    Ein sichtlich erheiterter Roger Köppel legte seine Sicht der Dinge derart erfrischend dar, daß die Heiterkeit auch mich wieder erfaßte, vor allem an der Stelle, als er den Heiligen Martin als eine Art wandelnde Karikatur beschrieb. Wieder deshalb, weil mich auch am Wahlabend bereits eine enorme Heiterkeit erfaßte an der Stelle, an der der Heilige Martin bekanntgab, die SPD als führende Oppositionspartei in den Bundestag einziehen zu lassen. Das ganze Gerede des Heiligen Martins an diesem Abend, aber auch das Gerede anderer Potentaten der SPD, erzeugte neben der beschriebenen Heiterkeit auch ein wenig Mitleid. Man stelle sich vor: Ein Sozialist behauptet, opponierende Sozialisten wollen die führende Opposition gegen regierende Sozialisten bilden. Wenn Martin Schulz hier einen Witz gemacht hätte, dann hätte man lauthals und herzhaft darüber lachen können. Aber das hat er nicht. Der meinte das ernst mit der sozialistischen Opposition gegen eine sozialistische Regierungskoalition.

    Das ganze Ausmaß des tragikomischen Auftretens besonders der SPD-Potentaten ist denen wahrscheinlich selber gar nicht bewußt. Immer wenn man glaubt, tragikomischer, karikaturhafter und realsatirischer kann es jetzt nicht mehr werden, dann setzt irgendein SPD-Potentat doch noch einen oben drauf.

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 27. September 2017 at 12:21

      Besonders lustig war die Elefantenrunde. Dort hat sich Schulz richtig zum Kasper gemacht. Ständig hat er die Kanzlerin attackiert, die wusste gar nicht wie ihr geschah. Das hätte er vor der Wahl machen sollen und nicht danach. Selbst Lindner sagte, dass er sich, wenn er so weitermacht, um Kopf und Kragen redet.

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s