Auch die Schweiz hat Probleme mit Asylanten ohne Indentität


Auf Twitter stellt ein SVP Politiker die richtige Frage. Ein Asylant, der in seiner Heimat bedroht wird, sollte zumindest nachweisen können woher er kommt.

6

„In meiner Heimat ist mein Leben bedroht!“ „Welches Land?“ „Keine Ahnung.“ Klingt absurd, ist aber bei 90% der Asylbewerber so.

One response to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 8. Oktober 2017 at 9:20

    Wenn ein Asylant angeblich nicht weiß oder es nicht sagen will, aus welchem Land er kommt gibt es nur eines: Sofortige Abschiebung wegen versuchtem „Asylmißbrauch“.
    Aber die Grünen und Linken werden sicher dann auf die Bäume klettern, um gegen die
    berechtigte Abschiebung zu geifern.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s