Landshut: Asylanten hinterlassen einen Saustall


Landshut: „Flüchtlinge“ hinterlassen einen Schweinestall“, das berichtet das Landshuter Wochenblatt und zuwanderung.net. Fundsache auf Facebook!

Von EUGEN PRINZ | Als der Landshuter Landrat Peter Dreier öffentlichkeitswirksam Flüchtlinge aus seinem Landkreis mit dem Bus nach Berlin bringen ließ, um ein Zeichen gegen Merkels katastrophale Fl…
zuwanderung.net

 

Ein wütender Leser kommentierte: „Eine bodenlose Frechheit.
Das sind für mich keine Kriegsflüchtlinge, sondern stinkfaule Schmarotzer.“…………

One response to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 27. Oktober 2017 at 15:33

    Unter denjenigen, die sich nach Merkeldeutschland locken ließen, sind sehr viele Menschen, die weder fließendes Wasser, Toiletten, Badezimmer oder gar Elektrohaushaltsgeräte kennen. Viele sind Analphabeten, die in ihrer Heimat mit einfachsten Mitteln ihren Alltag bewältigen und gepflegt aussehen, aber mit einem modernen westlichen Haushalt völlig überfordert sind. Selbst in weiter entwickelten afrikanischen Ländern ist es üblich, dass der Müll einfach über den Balkon geworfen wird. Wer ein wenig Ahnung von den Herkunftsländern hat oder sich über diese erkundigt, sollte über den Zustand der Unterkünfte nicht verwundert sein. Mich verwundert die Naivität derjenigen, die sich jetzt wundern. Die Scheinflüchtlinge, die hier wirklich nichts verloren haben, müssen dringend in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: