Deggendorf: „Die Dankbarkeit der Asylanten aus Afrika?“


Anmaßung und Forderungen von Afrikanern in Deggendorf:
AfD Deggendorf 

+Heute große Asyl-Demo in #Deggendorf+

Angesichts der Anspruchshaltung zumindest eines Großteils der Asylsuchenden sei schon die Frage erlaubt, was die wirklichen Motive der Aufrührer im Heim sind. Wirkliche Not und Flucht vor Elend oder Verfolgung dürfte eigentlich ein anderes Verhalten erwarten lassen. Wer ernsthaft um seine Unversehrtheit oder gar Leben fürchten muss, wird üblicherweise tendenziell Dankbarkeit und Höflichkeit gegenüber dem Gastgeber an den Tag legen. Und s

Mehr anzeigen

Nach Angaben des Bayerischen Flüchtlingsrates sind seit dem Wochenende etwa 200 Menschen im Transitzentrum Deggendorf im Hungerstreik – aus Protest…
br.de

13 responses to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 22. Dezember 2017 at 8:35

    Wenn man sich die Situation besonders in Deggendorf anschaut kommt man zwangsläufig zu der Überzeugung, dass diese Leute von “ Hintermännern “ zu Ihrem Verhalten angestachelt werden.

    Ich bin überzeugt, dass diese Leute von selber auf eine solche “ hirnrissige “ Idee von alleine nicht gekommen wären.
    Somit sind diese “ Hetzer “ im Hintergrund unsere größten Staatsfeinde.

    Komisch ist schon, dass sich aus Reihen der Altparteien keine Einwände gegen dieses unverschämte Benehmen dieser “ Gäste “ vernehmen lassen.

    Stecken etwa vielleicht sogar bewusst diese Parteien hinter den Krawallen in Deggendorf ?
    Den Grünen und Ihren Helfershelfern kann man ohne jede Diffamierung ein solches Verhalten jederzeit zutrauen.

    Wer sogenannte “ Asylbewerber “ welche letztendlich doch nur “ Wirtschaftsflüchtlinge “ sind massiv unterstützt, macht sich mitschuldig, wenn hochgesteckte Hoffnungen und deren Unerfüllbarkeit in Frust und kriminelle Handlungen umschlagen.

    Besonders an der “ sauberen “ Unterstützung von Pro Asyl und den Bayrischen Flüchtlingsrat sollte man seine Zweifel haben.
    Diese Organisationen stellen total absurde Forderungen, sagen aber nicht, wer diese Dinge auch bezahlen soll.

    Diese Leute sicher nicht, aber der deutsche Steuerzahler, ob er will oder nicht.

    Da kann man die Österreicher nur beneiden, welche noch Politiker haben, welche sich zuerst für das eigenen Volk einsetzen und nicht bekämpfen.
    Ist man deshalb “ rechtsradikal “ ?

    Ist es vielleicht schöner, wenn man zusehends im “ linksextremen “ Sumpf untergeht ?

    Liken

    Antworten

  2. Ich lebe in einem „Dritte-Welt-Land“. Hier sind unter der angestammten Bevölkerung Begriffe wie „Dankbarkeit, Unrechtsbewußtsein, Achtung des persönlichen Eigentums“, und weitere Begriffe welche in diese Richtung gehen, vollkommen unbekannt.
    Diese Menschen sind emotional, geistig und moralisch gegenüber einem Mitteleuropäer unterentwickelt. Das ist nicht deren Schuld! Man sollte sich aber hüten, solche Menschen als integrationsfähig anzusehen. Sie leben in D ihre „Kultur“ aus.
    Wer solche Menschen in unser Land lässt, gehört vor Gericht gestellt, und damit meine ich ein richtiges Gericht.

    Liken

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 22. Dezember 2017 at 12:12

      Wie sagte schon Peter Scholl-Latour: Wer halb Kalkutta aufnimmt, wird selbst zu Kalkutta.

      Liken

      Antworten

      • Posted by Uranus on 22. Dezember 2017 at 23:54

        @hermannzwei
        Daß Leute wie Claudia Roth und ihresgleichen die Feinde des Deutschen Volkes im eigenen Land sind, das steht außer Frage. Inwieweit diese Leute das Spiel auf der politischen Theaterbühne tatsächlich durchschauen, das können Außenstehende in seiner Tiefe nicht wirklich überblicken. Die Plumpheit im Auftreten manch eines politischen Akteurs läßt allerdings vermuten, daß der Durchblick selbst auf der Ebene eines Bundestagsvizepräsidenten begrenzt ist. Das kann selbstverständlich bewußter Irreführung geschuldet sein, aber mittlerweile deute ich die Indizien eher in die andere Richtung, nämlich daß auch höherrangige Politiker nur Menschen sind, die erhebliche Probleme mit sich selbst haben. Beispielsweise sehe ich den Milliardär George Soros, der in der Machthierarchie deutlich über einem Bundestagsvizepräsidenten stehen dürfte, aber eben auch nicht ganz oben, auch nur als nützlichen Idioten, der seine Milliarden hergibt, um diejenigen, die wirklich ganz oben stehen, mitzufinanzieren.

        Liken

    • Posted by Uranus on 22. Dezember 2017 at 16:22

      Das ist genau das Wissen, das eine Claudia Roth und andere grüne Superpotentaten sich in ihrer kleingeistigen Welt nicht vorstellen können. Der Aufschlag auf dem Boden der Realität wird umso härter sein, leider nicht nur für die Grünen.

      Zeitweilig habe ich das Vergnügen, in Ungarn mitten unter Zigeunern leben zu dürfen. Von dieser Ethnie kann ich das gleiche berichten, wie in Ihrem Kommentar beschrieben. Übrigens bestehen die ungarischen Zigeuner darauf, NICHT als Sinti, oder noch schlimmer, als Roma bezeichnet zu werden. Das ist für die eine Beleidigung. Soviel Stammesbewußtsein haben sie dann doch.

      Liken

      Antworten

      • „Das ist genau das Wissen, das eine Claudia Roth und andere grüne Superpotentaten sich in ihrer kleingeistigen Welt nicht vorstellen können.“
        Ich glaube da liegen Sie vollkommen daneben.
        Die wissen genau wie es aussieht und danach handeln die auch. Das sind keine Naivlinge oder Dummerchen, das sind die Feinde des Deutschen Volkes im eigenen Land.

        Liken

  3. Posted by AFD-Wählerin on 21. Dezember 2017 at 16:48

    Weit bis nach Westafrika wurden die Lockrufe der Bundesregierung erhört. „Flüchtlinge“ – selbst aus Sierra Leone – kommen in Massen ohne Fluchtgrund und Bleibeperspektive und hocken doch jahrelang auf unsere Kosten in Deutschland, langweilen sich in Unterkünften und hoffen, es irgendwie doch dauerhaft in die soziale Hängematte zu schaffen. Etlichen von ihnen wird das auch gelingen.
    Zur Aufheiterung und Unterhaltung kommen Rot-/Grünärsche und instrumentalisieren die Versorgungssuchenden für ihre Zwecke und ihre schwachsinnigen Parolen wie; „Kein Mensch ist illegal“, „Offene Grenzen“ usw.
    Es wird immer schwieriger, den rot-grünen Blödsinn, etwa auch von einem Prof. Balla, tagtäglich zu ertragen. Nicht die Leute aus Sierra Leone oder sonst wo sind illegal, ihr Aufenthalt in Deutschland ist illegal.
    Ich wünsche mir, dass die Afrikaner die Einheimischen, die sich so sehr für ihre Anliegen einsetzen, als dauerhafte Gäste beglücken mit den Parolen: „In Deinem Hause bin ich legal, weil ich Mensch bin und deshalb nicht illegal sein kann. Öffnet Eure Wohnungs- und Haustüren, Euer Zuhause ist unser Zuhause, entfernt die Zäune und Mauern, no borders, insbesondere nicht in Eurem Privatbereich…“

    Gefällt 1 Person

    Antworten

  4. Posted by Maria S. on 21. Dezember 2017 at 15:02

    Ich bin mir auch sicher, dass diese Flüchtlinge von grün-linken Aktivisten angestachelt wurden. Und dann muss man auch noch lesen, dass die Grünen in der Wählergunst, auch bei uns in Bayern, zugelegt haben. Schlafen die Leute immer noch?

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    • Posted by Uranus on 21. Dezember 2017 at 22:04

      Die Grünen und die anderen politisch korrekten Parteien werden in den Umfragen wahrscheinlich künstlich hochgeschrieben, um den Absturz in der Wählergunst zu verschleiern, wobei der Absturz bei den Grünen vermutlich tatsächlich etwas milder ausfällt als bei den anderen, weil besonders unter den Journalisten und Schullehrern der Anteil der Grünenwähler bei etwa zwei Dritteln liegt. Das macht sich insgesamt schon bemerkbar.

      Kürzlich blätterte ich einmal das Gemeindeblatt der Nationalparkgemeinde Hohenau im Landkreis Freyung-Grafenau durch. Nationalparkgemeinde, welch ein böses Wort in heutiger Zeit! Und die Einwohner Hohenaus machen ihrer Gemeinde mit dem bösen Wort auch noch alle Ehre, denn in diesem Gemeindeblatt war das Ergebnis der Bundestagswahl 2017 für Hohenau veröffentlicht und dem Ergebnis von 2013 gegenübergestellt.

      Demnach kam in Hohenau die AfD auf sage und schreibe 22,9%, gegenüber 3,0% in 2013. Die CSU rutschte runter von 55,8% auf 39,2%. Die SPD von 21,2% auf 17,9%. Die Grünen von 4,0% auf 3,0%. Die Grünen spielen bei den Waidlern also keine bedeutende Rolle, weder früher noch heute.

      Gefällt 1 Person

      Antworten

      • Posted by Maria S. on 22. Dezember 2017 at 7:52

        Tja, das ist schon mal erfreulich. Da kann man Hohenau für diesen gesunden Menschenverstand nur beglückwünschen.

        Liken

  5. Posted by Staatsbürger on 21. Dezember 2017 at 12:11

    Frau Merkel, nun sieht man, welchen Mist Sie angerichtet haben.
    Sie haben den wohl ins Auge gefassten Nobelpreis zu Recht nicht bekommen, aber wir Bürger eine Menschenmasse, welcher viel zu oft wohl das Wort Anstand ein absolutes Fremdwort ist.
    Diese Krakeler sind doch keine hilfsbedürftigen Flüchtlinge, sondern von Ihnen und noch anderen naiven Gutmenschen “ verhätschelte Wirtschaftsasylanten „.

    Ich scheue mich nicht diese Behauptung auszusprechen, angesichts der nun schon unerträglichen Sachlage sicher nicht nur in Deggendorf. Diese Leute führen sich in einer Art und Weise auf, wie es anständige Menschen welche Hilfe brauchen nicht tun sollten.

    Ich habe überhaupt kein Problem, wenn “ wirklich hilfsbedürftigen “ Menschen geholfen wird. Tausende unschuldig zu Obdachlosen gewordene Bürger hausen in Eiseskälte unter zugigen Brücken und diese Leute führen sich auf, als hätten sie jegliche Narrenfreiheiten der Welt.
    Besonders die Grünen werden sich bestimmt schützend vor diese Leute stellen.

    Ist es denn noch ein Wunder, wenn unsere Bevölkerung von solchen “ Gästen “ immer mehr die Nase gestrichen voll hat ?
    Als nach dem Krieg viele Deutsche nach Amerika oder Kanada ausgewandert sind bzw. mussten, werden sie im Gegensatz zu diesen “ Randalierern “ gewusst haben, wie man sich dort zu benehmen hat.
    Ansonsten wären solche Leute schnellstens wieder mit dem nächsten Dampfer außer Landes gebracht worden.

    Wenn z.B. diese Leute in Deggendorf glauben völlig überzogene Ansprüche stellen zu können, so gibt es nur eine klare Antwort: “ Geht dahin zurück, wo Ihr hergekommen seid „.
    Dann könnt Ihr Eure Lebensgewohnheiten nach Herzenslust ausleben, aber nicht bei uns.
    Die sogenannten Visegrad- Staaten wissen sehr wohl, warum Sie sich nicht diese “ Problemflüchtlinge “ aufhalsen.
    Denn was bei uns abläuft, muss diese Staaten auf Tiefste abschrecken.
    Denn es gibt ein Land wo man sich als Flüchtling, echt oder auch nicht , ziemlich Alles erlauben darf.

    Und dieses “ Paradies “ heißt Deutschland.

    Liken

    Antworten

    • „Diese Krakeler sind doch keine hilfsbedürftigen Flüchtlinge, sondern von Ihnen und noch anderen naiven Gutmenschen “ verhätschelte Wirtschaftsasylanten „.
      Da irren Sie sich aber ganz gewaltig. Die Kanzlerin ist kein naiver Gutmensch, sondern sie tut alles Erdenkliche um dem Deutschen Volk zu schaden, und das planmäßig.
      Was hier betrieben wird, ist ein Bevölkerungsaustausch, ganz so wie es die „Grünen“ propagieren.

      Liken

      Antworten

  6. Posted by Uranus on 21. Dezember 2017 at 10:13

    Die Wut, die solche Berichte bei manchem auslösen dürfte, sollte sich allerdings nicht oder nicht nur gegen die Asylforderer alleine richten, sondern vor allem gegen die, die den Asylforderern den Floh in Ohr gesetzt haben, mal einen Hungerstreik zu veranstalten. Denn daß das nicht ausschließlich auf dem Mist der Asylforderer gewachsen sein kann, das steht für mich außer Frage. Die Drahtzieher dieser Aktion, die sich irgendwo in einer warmen Stube die Wampe vollfressen, haben nicht die geringsten Skrupel, diese Illegalen, die zum Teil an den Haaren hierher nach Deutschland gezogen wurden, für ihr niederträchtiges Schmarotzertum zu mißbrauchen und dazu auch noch diejenigen, die schon länger hier leben, mit dieser widerwärtigen Aktion moralisch unter Druck zu setzen – um das Spenden von Geld anzuregen, ehrenamtliche Asylhelfer anzuwerben, die Willkommenskultur weiterhin fleißig zu propagieren, kurz, um in jeder Hinsicht nützliche Idioten zu aktivieren und zu rekrutieren.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: