Merkels Flüchtlingspolitik: Moralischer Übermut statt rechtsstaatlichen Handelns?


Es wurde auch Zeit, daß große Zeitungen die Flüchtlingspolitik von Merkel kritisieren.

Stuttgarter Nachrichten

Moralischer Übermut

Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive werden laut einer neuen Studie besonders häufig kriminell. Warum hat man sie dann überhaupt reingelassen, fragt der Kommentator der Stuttgarter Nachrichten.

One response to this post.

  1. Posted by Uranus on 5. Januar 2018 at 12:55

    Wenn Organe der politisch korrekten Systemjournaille plötzlich anfangen, die Frau Bundeskanzler zu kritisieren, dann ist höchste Wachsamkeit geboten. Zunächst darf angenommen werden, daß dies nur eine Scheinkritik ist, um nicht noch mehr des Staatsvolks an die AfD zu verlieren, oder noch schlimmer, immer mehr Angehörige des Staatsvolks regelrecht dazu zu drängen, damit anzufangen, selber zu denken. Dieser Artikel in den Stuttgarter Nachrichten kritisiert theoretisch etwas völlig zu Recht, während praktisch so weitergemacht wird, wie bisher.

    Allerdings besteht tatsächlich ein großer Unterschied zwischen dem Fordern theoretisch richtiger Maßnahmen und deren praktischer Durchsetzung. Das wissen die politisch korrekten Systemjournalisten auch und haben deshalb leicht Kritisieren, weil ihnen klar ist, daß ihre Kritik zu keiner Änderung führen wird. Die Nutznießer der Einwanderungsindustrie, die durchaus eine gewisse Macht haben, werden sich auf jeden Fall mit all ihren zur Verfügung stehenden Kräften dagegen wehren, daß an der derzeitigen Praxis der illegalen Einschleusung kulturfremder Ausländer irgend etwas geändert wird.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s