#Tafel in Wattenscheid bereits 2015


Vorwürfe gegen Kunden – Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

Die Wattenscheider Tafel hat in den letzten sechs Monaten 300 ehrenamtliche Mitarbeiter verloren. Angeblicher Grund: Anfeindungen an Ausgabestellen.

waz.de

3 responses to this post.

  1. LÜGENPRESSE IN REINFORM!Dazu habe ich schon 2016 etwas geschrieben.WAZ schreib von Aussiedlern aus Südosteuropa,das ist absoluter Schwachsinn!

    https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/02/23/waz-hetzt-gegen-aussiedler/

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 25. Februar 2018 at 10:34

    In einem anderen Kommentar habe ich das unverschämte Benehmen dieser ach so armen Migranten angesprochen.
    Lebensmittel von den Tafeln wird bei Mißliebigkeit durch diese Herrschaften in die nächste Mülltonne geworfen.
    Wer so als angeblich “ armer Migrant “ handelt, sollte sofort im Schnellgerichtsverfahren
    in sein Heimatland zurück gebracht werden, wo es aber sicher keine Tafeln gibt.
    Dieses kriminelle “ Pack “ hat es nicht verdient, von uns Steuerzahlern “ durchgefüttert “ werden.
    Wenn man sich Berichte im neutralen Fernsehen ( z.B. Sat1 oder RTL ) anschaut kann man sehen, wie wir Bürger von ARD und ZDF bewusst belogen werden. Hier wird stets verschwiegen, was sich wirklich bei uns abspielt. Und für diese Lügen in den “ Lügen-medien “ müssen wir auch noch bezahlen.
    Fehlt nur noch, dass diese Sender ( Sat1 u. RTL )mit Represalien rechnen müssen weil Sie den Bürger über die unglaublichen Mauscheleien des “ Staatsfernsehens “ infor-mieren.
    Vielweiberei mit dem damit verbundenen Betrug am Staat wird auch nicht in den
    “ Merkelmedien “ ( ARD und ZDF ) auch nur ansatzweise erwähnt.
    Könnte es doch den letzten Merkelanhänger an der Rautenkanzlerin zweifeln lassen, was auch für die Bonzen beim Fernsehen möglicherweise sehr unangenehme Folgen haben könnte, wen die Direktiven aus Berlin verletzt würden.
    Man sieht, wir Bürger werden von Politikern der Altparteien und den Medien rotzfrech belogen und somit bewusst falsch informiert.
    Dies steht sicher nicht im Medienstaatsvertrag als Aufgabe des Öffentlichrechtlichen Rundfunks.
    Man glaubt sich in die Ex-DDR in der finstersten Zeit versetzt.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 25. Februar 2018 at 9:05

    So, jetzt müssen auch schon Tafeln unter Polizeischutz gestellt werden. Aber wie kann das sein, da es sich doch bei den Schatzsuchenden lt. unserer Gutmenschen um lauter Heilige handeln soll, wo jegliche Kritik verboten ist?

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: