Archive for 7. März 2018

Abgeordneter Dr. Kraft zur Dieselkampagne


AfD Abgeordnete informieren sich direkt vor Ort in Syrien


6 Abgeordnete der AfD besuchen Syrien, um sich persönlich vor Ort zu informieren, was an der Berichterstattung in Deutschland richtig oder gelogen ist. Dafür beschimpft sie der Chefredakteur der Springerzeitung „Die Welt“ auf Twitter als außenpolitische Clowns. Besonders hinterhältig das Foto eines Abgeordneten mit dem Obermufti Syriens. Es soll den Lesern suggerieren, schau an, die islamfeindliche AfD paktiert mit radikalen Muslimen. Richtig wäre aber ein Bericht, daß die Abgeordneten sich mit allen relevanten Würdenträgern in Syrien getroffen haben, um sich ein umfassendes Bild über die dortige Lage machen zu können, auch mit hohen Vertretern der christlichen Kirchen.

Wichtig, sich vor Ort über die humanitäre Situation & Wiederaufbauarbeiten in den befreiten Gebieten zu erkundigen.🔍 Die Berichterstattung in Deutschland🇩🇪 stellt keine vertrauenswürdige Möglichkeit zur Einschätzung der tatsächlichen Lage in 🇸🇾 dar.

CDU Bundesabgeordnete kennen ihr eigenes Parteiprogramm nicht


Der Antrag der AfD-Fraktion, die deutsche Sprache im Grundgesetz festzuschreiben, traf insbesondere bei der Union auf heftige Gegenwehr. Während die CSU-Abgeordnete Lindholz diese Idee für „realitätsfern“ hielt, bezeichnete Axel Müller (CDU) den Vorstoß gar als „diskriminierend“. Wir empfehlen den Abgeordneten der Union an dieser Stelle einen Blick in die eigenen Positionen und Parteitagsbeschlüsse.

https://www.facebook.com/CDU/photos/a.438118535414.236714.78502295414/10154415355880415/?type=3&fref=gs&dti=181676052431973&hc_location=group

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.