Archive for 4. April 2018

Zuviel Nähe zu Asylanten mag die linksgrüne Szene selbst in Berlin nicht


24

https://twitter.com/twitter/statuses/981101790321086469 (Anklicken, dann können Sie sich den kleinen Film des RBB anschauen)
Werbeanzeigen

Stiefmütterchen als Frühlingsgruß auf dem Marienplatz in Dingolfing


Stiefmütterchen, ein schöner deutscher Name für eine robuste, einfache Blume. Überall auf den Märkten wird diese kleine Pflanze angeboten, so auch auf dem Markt in Dingolfing. Kürzlich fragte uns eine Leserin ob es das Genderinstitut an der Hochschule Landshut noch gibt. Sie erinnerte sich noch an die Schlagzeile unserer Heimatzeitung „Landshut goes Gender“. Wir wissen es nicht, daß aber unter der CSU Staatsregierung so eine „unnütze Wissenschaft“ sicherlich mit unseren Steuergeldern weiter finanziert wird, ist zu vermuten. Unsere Leserin meinte, nicht nur für die Flüchtlingspolitik und Islamisierung müßte die CSU bei der Wahl abgestraft werden, auch für diesen Unsinn. Recht hat die Frau, „Stiefväterchen“ als frischer Frühlingsgruß passt nicht.

Bedeutet Kopftuchtragen „Freiheit“ oder Marketing der Islamisten?


Fundsache auf Facebook:
Melanie Schrader

„Ein sehr guter Artikel darüber wie sehr wir das islamistische Mainstreaming unterschätzen. Ein Kopftuch ist eben nicht „ Freiheit“.

*Das Mainstreaming des Islamismus hat den Islam in vielen Ländern radikalisiert, was gerade für Frauen oft verheerende Konsequenzen hat. Wo immer Islamisten aktiv werden, zielen sie als Erstes auf die Frauen ab: auf ihren Körper, ihre Sexualität und die Kontrolle darüber.“

Die schweizerisch-jemenitische Politologin Elham Manea über Engel, westliche Schuldgefühle und den Tag, als sie ihren Schleier ablegte.
desktop.12app.ch

Austritt aus der Kirche: „Ich verlasse nicht meinen Glauben, sondern nur die Kirche!“


Ein Landtagsabgeordneter aus Sachsen-Anhalt begründet seinen Austritt aus der evangelischen Kirche.

Sachsen-Anhalt | Der stellv. -Vors. Tobias kündigte an, aus der evangelischen Kirche auszutreten: „Ich verlasse nicht meinen Glauben, sondern nur die unglaubwürdige Vertretung der Kirche.“ ➡️