Nur noch Sachleistungen für Asylbewerber wie in Österreich


Die Tafel Essen will den Aufnahmestopp von Nichtdeutschen offenbar beenden. Zukünftig soll es einen solchen nicht mehr geben.

Alice Weidel, Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag, äußert Unverständnis: „Wer einen Asylantrag in Deutschland stellt, genießt von Anfang an eine Rundumversorgung. Wohnraum und finanzielle Mittel zur täglichen Versorgung werden gestellt, der Gang zur Tafel ist für Asylbewerber völlig überflüssig.“

Weidel weiter: „Statt weiterhin Geldleistungen zu zahlen, die am Ende nicht zur Grundversorgung genutzt sondern in die Heimat transferiert werden, sollte Deutschland nach dem Vorbild Österreichs auf Sachleistungen setzen. Das minimiert die Einreise-Anreize und entlastet sowohl das Sozialsystem als auch Organisationen wie die Tafel.“

3 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 5. April 2018 at 17:05

    Es ist bewusst alles so eingerichtet worden, dass Merkeldeutschland als Magnet für Einwanderer in den Sozialstaat möglichst attraktiv ist. Ursprünglich gab es hierzulande auch nur Sachleistungen. Die Lebensmittel wurden den Ehrenamtlichen nachgeworfen. Geld wurde verlangt. Das Bundesverfassungsgericht (auch Alt-Parteiengericht genannt) hat Merkeldeutschland zum Hartz-IV -Paradies für Jedermann gemacht und die erste riesige Einwanderungswelle zunächst aus Bulgarien und Rumänien ins Rollen gebracht. Menschenwürde…

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 5. April 2018 at 9:25

    Was ist der Unterschied zwischen der Kanzlerin und dem österreichischen Kanzler Kurz ?
    Herr Kurz gebraucht “ seinen “ logischen Verstand zum Regieren.
    Frau Merkel aber ist stets am Überlegen, was muss ich tun, um nicht vorzeitig mit mei-nen Parteibuchpolitikern zu Scheitern.
    Den Österreichern kann man nur gratulieren, dass Sie einen fähigen und mit Hirn denkenden Kanzler haben, welcher keine Niete ist, so wie dies leider bei Frau Merkel zutrifft.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by Maria S. on 5. April 2018 at 8:51

    Ja, wir sollten uns Österreich als Vorbild nehmen, was die Sachleistungen angeht.
    So lange es in Deutschland die höchsten Sozialstandards für Asylbewerber gibt, hört der immense Zustrom nie auf.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: